Warme Brüder, scharfe Bomben

4 Jul

Neuesten Erkenntnissen zufolge haben die Klimaerwärmung und die durch sie ausgelösten Naturkatastrophen eine gänzlich andere Ursache als bisher angenommen:

Ein britischer Bischof behauptet, die lockere Lebensführung insbesondere von Schwulen und Lesben habe Überschwemmungen in England verursacht.

Vor diesem Hintergrund erhalten die Vorfälle des letzten Wochenendes eine ganz neue Bedeutung:

In London versammelten sich trotz Terrorwarnungen und Dauerregens zehntausende Menschen zur „Gay Pride Parade“.

Was heißt hier trotz Dauerregens? Da werden offenbar Ursache und Wirkung verwechselt. Einen besseren Durchblick hatten diejenigen, die bereits zuvor nahe der CSD-Strecke eine Autobombe deponiert hatten – ein wahrlich origineller Beitrag zur Verhinderung der Klimakatastrophe.

Ein queer.de-Kommentator hilft uns zudem bei der Einordnung der „Hochwasser-Meldung“ ins weltpolitische Geschehen und warnt vor der

„israelisierung“ der britischen gesellschaft. dazu gehört nicht nur ein gepflegtes wagenburg-feeling, mit videocameras, 2-3 anschlägen p.a. (…) sondern auch die alttestamentarische fütterung einer veritablen herde von sündenböcken. (schwule, moslems, immigranten-kids, arme, usw.)

Doch halt, das ist gar keine Warnung, sondern purer Neid! Neid auf das gepflegte Wagenburg-Feeling, in dem sich die Israelis geradezu suhlen müssen, bei nur zwei bis drei Anschlägen pro Jahr, während sie ihren Alttestamentarismus bei der Fütterung der von ihnen zu Tieren erklärten Schwulen, Moslems, Immigranten und Armen ausleben.

Doch ein Aspekt verleidet dem Kommentator dann doch die Aussicht auf die israelischen Verhältnisse im Vereinigten Königreich:

gut, ein paar dutzend bürgerrechte werden schon über die wupper bzw. themse gehen, aber darum geht es ja eigentlich……

Genau, denn der geheime Plan der britschen Juden – oder waren es die israelischen Briten? egal! – ist sowieso ein anderer. Glaubt man nämlich einer Umfrage in GB, dann ist zu konstatieren:

mehr als 40 Prozent wünschen Kreationismus im Biologie-Unterricht…

Was nur noch naive Menschen verwundert, denn

wer an nation-bombing und interventionismus glaubt, lehnt gesetzte der evolution, auch der der menschlichen gesellschaft ab.


2 Antworten zu “Warme Brüder, scharfe Bomben”

  1. godforgivesbigots 4. Juli 2007 um 15:01 #

    Keine neue Idee, gab es schon nach Hurrikan Katrina.

  2. eirelover 25. August 2007 um 19:08 #

    Ich bin auch Kreationist.
    Aber ich bin überzeugt davon, daß das eine nichts mit dem anderen zu tun haben muß.
    Typisches Schubladendenken…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: