72 Jungfrauen

22 Jan

GayRomeo kennen die meisten Menschen – wenn überhaupt – vermutlich nur in seiner Funktion als Mitfickzentrale OnlineDatingPortal. Neben der Möglichkeit, andere Schwule für dieses und jenes eher intime Treffen kennenzulernen, bietet GayRomeo aber auch eine Reihe von „Clubs“. Neben Freizeit und Sport, Internet und Party gibt es hier einen Bereich „Politik und Gesellschaft“. In diesem findet sich die Rubrik Religion, die neben diversen Esoterikern und Sektenbrüdern auch eine ganze Reihe von eher klassischen Angeboten aufweist. Einige christliche darunter möchte ich hier vorstellen. Evangelische Orden nennt sich ein Club, der

ein Ort des Austauschs und der Diskussion zu Themen in unserer Evangelisch-Lutherischen Kirche und unseren Ordensschaften sein

will. Im evangelikalen Bereich verorten sich die Gays_in_CVJM_EC_SMD:

Der Club will Brücken schlagen zwischen frommen Schwulen – denn es gibt hier mehr von uns, als man denkt – und viel, viel mehr als unsere Mitchristen wahr haben wollen.

Viele von uns engagieren sich – ungeoutet – in christlichen Werken wie dem CVJM oder dem EC oder haben prägende Erfahrungen als Christen im Organisationen wie der SMD, dem BLB, CfC oder JFC gemacht bzw. eine Bibelschule besucht.

Auch bei den KathKlerikern ist der Name Programm:

Dieser Club ist ausschließlich für katholische Kleriker gedacht. Unter diesen sind Diakone und Priester zu verstehen und sollte sich ein Bischof hierher verirren, ist dieser herzlich eingeladen, dem Club beizutreten. Hier soll ein Forum zum gegenseitigen Austausch entstehen.

Kirchentag_2009 ist der

Club für alle schwulen Kirchentagsbesucher und alle, die es werden wollen. Zum Verabreden, gemeinsam hinfahren, Gleichgesinnte treffen usw.

KJGay nennt sich ein Treffpunkt

für alle schwulen, bisexuellen und trans* KJGler, und solche, die es nochwerden wollen. 🙂

Kreuz und Queer ist der Name eines Clubs, dem nichts weniger liegt als die konfessionelle Abgrenzung:

Für alle, die sich mit ihrem schwulen Leben und dem christlichen Glauben auseinandersetzen wollen. Zum Erfahrungsaustausch und gegenseitigen Stärkung – und vielleicht auch mal für ein Live-Treffen…
Offen für Christen aller Konfessionen – Katholisch, evangelisch, Orthodox, Freikirchlich…

Auch die Lutheraner sind vertreten, wenn auch offenbar nicht als Erste:

Ich habe festgestellt, daß es hier viele Clubs für Katholiken und auch einen für Reformierte gibt, aber keinen Club, in dem sich Leute, die bewußt Lutheraner sind, austauschen können. Wenn Ihr Lust habt, können wir uns ja hier treffen. Es würde mich freuen, wenn ich nicht allein bliebe.

Die MCC-Stuttgart ist ebenso vertreten wie die Projektgemeinde_FFM oder der QueerGottesdienstNbg. Neben den Reformierten, Roemisch-Katholischen und schwul-katholischen Christen präsentieren sich auch Schwule Theologen. Schwule_Christen, SCHWULE_ MINISTRANTEN, der Vatikan und nicht zuletzt Zwischenraum – bei GayWest längst verlinkt – runden das Bild ab:

Für Menschen, die engagiert als Christen leben, von Jesus Christus fasziniert sind und die Freiraum brauchen, sich angstfrei mit sich selbst, ihrem Glauben und ihrer homo- / bisexuellen Orientierung auseinander zu setzen.

Offen für Christinnen und Christen, die Jesus Christus und seiner Lehre nachfolgen wollen. Offen für Christinnen und Christen, die die Erfahrung der uneingeschränkten Liebe Gottes für alle Menschen gleich welcher sexueller Orientierung suchen oder erfahren haben.

Wer jetzt Lust bekommen hat, sich den ein oder anderen Club mal selber anzuschauen, klickt bei GayRomeo auf „Clubs“, dort auf „Politik und Gesellschaft“ und dann auf „Religion“. Alle Infos, die ich im Beitrag verwendet habe, kann man sich übrigens ansehen, ohne bei GayRomeo angemeldet zu sein.

Zum Schluß möchte ich noch auf ein Konkurrenzangebot hinweisen, das ebenfalls mit einem religiösen Club bei GayRomeo vertreten ist, die pastafarians:

„Ich und viele andere Menschen in aller Welt glauben fest daran, dass das Universum von einem fliegenden Spaghetti-Monster geschaffen wurde. Es war es, das alles geschaffen hat, was wir sehen und fühlen. Wir sind überzeugt, dass die überwältigenden wissenschaftlichen Beweise für einen Evolutionsprozess nichts als Zufall sind, die Es hinterlegt hat.“

Alle Jünger des fliegenden Spaghetti Monsters (FSM) sind hier willkommen. Und natürlich auch alle, die sich dieser Religion anschließen wollen :o)

Hier die Argumente, warum Du Dich unbedingt anschließen solltest:

– Nur schwache moralische Standards (also ideal für alle Homos *fg*)

– Jeder Freitag ist religiöser Feiertag … dh. keine Arbeit!

– Im Himmel wartet eine Stripper-Fabrik und ein Bier-Vulkan auf Dich.

Obwohl ich auch gegen ein Gläschen Prosecco Wein nichts einzuwenden hätte, ist diese Aussicht immer noch besser als die auf 72 Jungfrauen.

17 Antworten to “72 Jungfrauen”

  1. nicoelf 22. Januar 2008 um 23:21 #

    Ich habe eine Frage, von der ich glaube, dass ihr die mir am besten beantworten könnt. Es geht um einen guten Freund von mir, der sehr wahrscheinlich homosexuell ist. Ich bin mir da sehr sicher, da er schon 2 feste Freunde hatte, die mir auch bestätigen konnten, dass er wirklich homosexuell ist. Doch er will es nicht zugeben, weil er wahrscheinlich denkt, dass wir ihn komplett ausschliessen werden, was aber nicht der Fall sein wird. Jetzt zur eigentlichen Frage. Wie könnte man es ihm beibringen das wir ihn nicht ausschliessen werden? Ich hofffe ihr könnt die Frage ernsthaft beantworten. Danke schon einmal im vorraus.

    nico11

  2. Damien 22. Januar 2008 um 23:26 #

    @nicoelf: Schätzchen, bei dem Müll, den Du Dir hier in den Kommentaren schon so manches Mal zusammen geschrieben hast, kann man Deinem Freund eigentlich nur raten, es auf ewig vor Dir geheim zu halten. Nichts zu danken!

  3. nicoelf 22. Januar 2008 um 23:41 #

    Verdammt. Das meine ich ernst…

  4. nicoelf 22. Januar 2008 um 23:44 #

    Und es heißt einen Freund, bitte nciht deinen. Und sonst war ich immer angetrunken oder mehr, als ich hier Blödsinn kommentiert habe. Verdammt. Und wieso ‚Schätzchen‘? Wir haben uns doch noch nie gesehn.

  5. Damien 22. Januar 2008 um 23:49 #

    Nico, komm, jetzt hör doch auf mit dem Scheiß. Es ist keine zwei Tage her, dass wir uns zuletzt gesehen haben. Na ja, gesehen ist gut. Wahrscheinlich warst Du da wieder „angetrunken oder mehr“ und kannst Dich deshalb nicht mehr an alles erinnern… Das war gar nicht Dein Freund? Dann bist Du… …fremd gegangen?! Ich sag ja immer: Abgründe! Und dann so unschuldig tun, von wegen keine Erfahrung.

  6. nicoelf 22. Januar 2008 um 23:51 #

    Was? ich hatte nie was mit dem. und wir kennen uns wirklich nicht. Ich wohne nicht in Berlin, sondern in Aachen.

  7. nicoelf 22. Januar 2008 um 23:53 #

    Und in Berlin war ich noch nie.

  8. Damien 22. Januar 2008 um 23:54 #

    aber der typ vorgestern nannte sich auch nicoelf. obwohl: wenn ich mich so erinnere, bin ich jetzt gar nicht mehr sicher, ob das wirklich ein typ war. irgendwas kam mir gleich komisch vor an dem. meine güte, nico, wenn ich dich nicht hätte! danke!

  9. nicoelf 23. Januar 2008 um 00:10 #

    Verdammt. Wenn ich so einen Scheiß höre, dann will man sich nur noch erschießen. Interpretiere ich mal Kurt Cobain: ‚I hate myself and I want to die‘. Oder wie mal Eisregen sagte: ‚Fessel mich ans Bett, schließ die Tür, schließ gut ab und wirf den Schlüssel weg. Ich draußen vor der Tür, ihr seid nur glitzerne Fassade, ihr werd erblindet durch die Straßen. Dann schneidet man ein wenig tiefer, doch dann schneidet man ein wenig tiefer (…)Nun bin ich euch zu dank verpflichtet, den ihr allein gabt mir die Kraft,nahmt mir die Hoffnung, werdet mich hasse, habt letztlich blutgeil mich gemacht. Jetzt wird es Zeit die Tür zu öffnen, reist meine Fesseln mir vom Leib. Nun sieh mich an, was ich kann, wenn von uns zwei nur einer bleibt.‘.

  10. Damien 23. Januar 2008 um 00:13 #

    Nico, Du solltest nicht so viel trinken.

  11. Katzenelson 23. Januar 2008 um 03:38 #

    Was passiert eigentlich, wenn eine der Jungfrauen entjungfert wird – Rausschmiss?

    Just asking …

  12. rom 23. Januar 2008 um 09:36 #

    @Katzenelson:

    Das kann ich dir beantworten. Die muslimischen Kleriker haben die Antwort schon parat. In einer ägyptischen Fatwa (islamisches Rechtsgutachten) wird die Frage beanwortet mit der ganz einfachen Behauptung, dass im Jannah (islamisches Paradies) alles möglich sei, und dass Allah diese Dinge so gefügt habe, dass NATÜRLICH das Jungfernhäutchen der Jungfrau, nach dem kosmischen Sex, WIEDER SCHNURSTRACKS ZUSAMMENWÄCHST!

    Siehst du, so einfach ist das! Kann mal einer mir erklärem warum man nicht ganz einfach laut, über diesen dummen Kult namens Islam, lachen sollte?ROM

  13. Katzenelson 23. Januar 2008 um 10:01 #

    „Schnurstracks!“, haha!

    Eigentlich geht es bei dummen Eitelkeiten in Sachen „Ehre“ aber doch darum, dass man keine haben will, die es schon mit einem anderen trieb – da hilft ein wundersames Jungfernhäutchen ja irgendwie auch nicht weiter. Eine, die eindeutig nachweisen kann, dass ihr selbiges bei einem Unfall riss oder so, also nie und nimmer beim SeXXX, die ist auch auf Erden noch für muslimische Machos gut, so viel ich weiß.

    Übrigens haben wir solchen Sitten ganz ähnlich mal angehört, in wesentlich katholischeren Zeiten, als in Europa die Erde noch eine Scheibe war – auf der anderen Seite haben wir genau das allerdings überhaupt nicht, denn UNS gab es da noch gar nicht… oder so.

    Wie auch immer: Tach noch! 😉

  14. nicoelf 23. Januar 2008 um 14:08 #

    So ein Scheiß. Ich sollte wirklich aufhören zu trinken. Hat der Damien mal Recht gehabt. Nur was soll ich jetzt machen, mit dem Patrick?

  15. nicoelf 23. Januar 2008 um 14:37 #

    Eine Sache noch. Der Patrick ist jetzt ‚offiziell‘ homo.

  16. Damien 23. Januar 2008 um 16:46 #

    Na dann, Nico, ist doch alles in Butter, oder?

  17. nicoelf 23. Januar 2008 um 17:34 #

    Eigentlich schon. Er wird dann auch bestimmt nicht mehr so viel verheimlichen. Nur muss ich aufhören zu trinken. Kann aber warten. Ich habe ja jetzt wenigsten einen neue Arbeitsstelle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: