Ich bin im Ort das größte Schwein…

24 Apr

…und lass mich nur mit Juden ein. An diesem historischen Vorbild scheint sich jetzt auch die Kirchliche Sammlung um Bibel und Bekenntnis in der Nordelbischen Kirche zu orientieren, glaubt man der evangelikalen Nachrichtenagentur idea:

Heftige Kritik an der Nominierung von Propst Jan Kroski (Hamburg) als einem der beiden Kandidaten für die Nachfolge von Bischof Hans Christian Knuth (Schleswig) hat die Kirchliche Sammlung um Bibel und Bekenntnis in der Nordelbischen Kirche geübt.
Kroski sei einer der „Sprecher der mit Jüdinnen verheirateten Pastoren in Nordelbien“. Die Nominierung zeige „erneut erschreckend, wie weit sich die nordelbischen Entscheidungsträger von der Heiligen Schrift fort bewegt haben“, erklärte Pastor Dieter Müller (Kiel) vom Vorstand der Kirchlichen Sammlung am 22. April gegenüber idea. Die Vorsitzende des zuständigen Wahlausschusses, Bischöfin Maria Jepsen (Hamburg), wolle anscheinend wieder Geschichte schreiben – „nämlich als erste lutherische Bischöfin den weltweit ersten mit einer Jüdin verheirateten lutherischen Bischof installieren“. Die Personalentscheidung als Symbol und Signal an die Gesellschaft vertiefe die „ethische Katastrophe“. Wieder einmal zeige sich, dass die Kirche in den Fragen von Ehe, Familie und Sexualität der Gesellschaft kein Beispiel gebendes biblisches Wort mehr zu sagen habe. „Selbst bei wohlwollender Betrachtung ist dies eine schlimme, die geistliche Einheit erneut verletzenden Entscheidung mit vorhersehbaren Folgen für das Ansehen der Kirche im ländlich geprägten Schleswiger Raum“, so Müller. Kroski (48) gründete 1987 gemeinsam mit drei Kollegen den Konvent der mit Jüdinnen verheirateten Pastoren.

Nein, Sie haben Recht! So dreist formulieren sie noch nicht wieder, die Katastrophenpropheten aus Nordelbien. Wenn Sie „Konvent der mit Jüdinnen verheirateten Pastoren“ allerdings ersetzen durch „Konvent schwuler Pastoren“, dann wissen Sie, gegen wen die „christlichen“ Reaktionäre in der idea-Meldung tatsächlich geschossen haben. Als ich mir die Homepage des Vereins anschaute, hatte ich zwei Assoziationen angesichts des aufgerichteten Kreuzes auf der Eingangsseite: Entweder wollen sie uns an diesem Kreuz hängen sehen oder sie wollen uns damit erschlagen – sozusagen in der christlich-monumentalen Variante der islamischen Steinigung.

Die Kirchliche Sammlung um Bibel und Bekenntnis in der Nordelbischen Kirche war Ihnen bisher unbekannt? Kein Problem: Die politischen Querverbindungen im evangelikalen Lager sind es immer wieder wert, ans Licht der demokratischen Öffentlichkeit gezerrt zu werden. So ist die Kirchliche Sammlung in Nordelbien Mitglied der Konferenz Bekennender Gemeinschaften. Präsident deren Theologischen Konvents ist seit 1972 Peter Beyerhaus, der Artikel in Erneuerung und Abwehr (Zeitschrift der Evangelischen Notgemeinschaft in Deutschland) und Criticon schrieb und dem die Junge Freiheit zu seinem 65. Geburtstag einen Glückwunschartikel schenkte. Kaum verwunderlich ist es daher, dass die Junge Freiheit obige idea-Meldung im vollen Wortlaut übernimmt und als Sahnehäubchen auch noch die Homepage der Kirchlichen Sammlung verlinkt. Deutsche Christen haben eben auch im Jahre 2008 ihre publizistischen Unterstützer.

2 Antworten zu “Ich bin im Ort das größte Schwein…”

  1. Holger Ehrlich 25. April 2008 um 11:25 #

    Als Katholik kann ich da nur sagen:“seht ihr, ihr hättet am Zölibat festhalten sollen.“ Und auch schwule Priester haben es Dank des Zölibates leichter. Denn die Katholische Kirche findet schwule immer noch weniger schlimm als heterosexuell verbandelte Pfarrer.

    (wer Ironie findet, darf sie behalten)

Trackbacks/Pingbacks

  1. böses nordelbien « the knitting wave - 26. April 2008

    […] Kirchlichen Sammlung am 22. April gegenüber idea.”. die blogger von gaywest haben die sache hier auf den punkt gebracht: auch meine erste assoziation war genau dieser satz: ich bin im ort das […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: