Kanada in Gefahr

9 Aug

Jahrzehntelang hat sich Kanada gegen den übermäßigen Einfluss seines mächtigen Nachbarn gewehrt. Doch nun muss es all sein Kräfte mobilisieren um zu verhindern, dass eine der größten Spinnergruppen der Welt über das Land herfällt und es mit seiner Agenda verseucht. Die Westboro Babtist Church, ein Haufen religiöser Wahnsinniger aus Topeka, Kansas versucht in Kanada Fuß zu fassen.

Zur Erinnerung: Die Familiensekte, unter der Leitung des notorisch alles hassenden Fred Phelps, hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, in den USA Beerdigungen gefallener Soldaten zu stören und an Highways den Tod von Menschen zu preisen, weil sie diesen als gerechte Strafe Gottes für die tolerante Haltung des Landes gegenüber der Homosexualität ansieht:

Westboro Baptist members frequently demonstrate at funerals for American servicemembers killed in Iraq. The group claims the deaths are God’s punishment on America for being too pro-gay.

Und auf Grund dieser Agenda ist es nur logisch, dass auch Kanada ins Visier dieser Fanatiker gerät:

The group announced earlier in the week it would picket the Winnipeg funeral of a man decapitated on a Greyhound bus. Another passenger is charged with the sensational killing.

The group says by protesting the funeral of Tim McLean it will show Canadians the murder was God’s response to liberal Canadian policies toward homosexuality.

Dass solch ungeschminkte Propagierung des Hasses in Kanada auf wenig Gegenliebe stößt und zudem illegal ist, beeindruckt die Westboros wenig. Denn schließlich ist die kanadisch-amerikanische Grenze ziemlich lang:

Shirley Phelps-Roper, Phelps’ daughter and a frequent spokesperson for the “church” confirmed to Canwest that a group of followers had successfully entered the country overnight.

Earlier she had warned that the group would “cross in another spot. They’ll have to strip search everyone who crosses that border or they won’t know who we are. They’ll have to see the WBC [Westboro Baptist Church] tattoo on our butts.”

Es klingt zwar nicht sehr liberal, aber sollten die Westboros aufgegriffen werden, würde ich den kanadischen Behörden den Tipp geben, diese über einen ganz speziellen Weg in die Staaten abzuschieben: die Niagarafälle.

Eine Antwort zu “Kanada in Gefahr”

Trackbacks/Pingbacks

  1. heute auf dem gay west blog entdeckt: « Blog Archive « thiscanadianlife - 10. August 2008

    […] kanada in gefahr! […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: