Wenn Lesben kommen, ohne homosexuell zu sein

15 Aug

Frauen, die Frauen küssen, können in der Regel mit der Aufmerksamkeit der Medien für ihr Tun rechnen. Dies mag zum geringeren Teil der Tatsache geschuldet sein, dass ein solcher Kuss auch heute noch ein gewisses Skandalisierungspotential beinhaltet, zum größeren Teil dürfte es an dem berüchtigten Interesse heterosexueller Männer an „Lesben-Sex“ liegen. Im popkulturellen Bereich bekamen dessen Liebhaber in den letzten Jahren einiges zu sehen und zu hören:

t.A.T.u. machten es vor, Madonna und Britney zogen nach. Neu züngelt Katy Perry gleichgeschlechtlich und auch The Veronicas mögen Mädchen.

Doch ist die demonstrierte Homoerotik mehr als bloß mediale Inszenierung? Liegen wirklich „Lesben-Küsse“ vor?

So richtig ernst meinen sie es mit der Homosexualität dann doch nicht. t.A.T.u. waren falsche Lesben, Madonnas Schmatzer für Britney war eher als Ritterschlag denn als Liebesbeweis zu verstehen. Und Katy Perry hofft, dass ihr «Geschlechts-Ausrutscher» ihrem Freund nichts ausmacht (blickamabend.ch berichtete).

Katy Perry ist, wie regelmäßige GayWest-Leser wissen, mit Vorsicht zu genießen. Bleiben von der Liste noch „The Veronicas“. Sind wenigstens die echt? Schließlich lautet die Überschrift des sezierten Artikelchens

Die Lesben kommen!

Nein, so richtig kann man das auch hier nicht konstatieren:

Jetzt machen auch The Veronicas mit im wilden Geschlechter-Hopping. In «Take Me On The Floor» besingen die beiden Australierinnen, was sie sich denn wünschen: Nämlich Mädchen zu küssen. Allerdings nicht nur. Auch Jungs sollen zum Zuge kommen.

Also geht es hier eigentlich um Bisexuelle? Es scheint fast so:

Die Zwillinge Lisa Marie und Jessica Louise Origliasso (23) von The Veronicas folgen mit ihrer neuen Single damit offenbar einem Trend: Auf beiden Seiten des Ufers anlegen. Ohne schlechtes Gewissen, ohne sich festzulegen. Dafür mit umso mehr Spass am Knutschen.

Weshalb Frauen, die auch Männer küssen, wenn sie Frauen küssen, deshalb keineswegs gleich lesbisch sind. Vielmehr praktizieren sie dann

Gleichgeschlechtliche Küsse, ohne homosexuell zu sein.

Doch der Wahnsinn hat kein Ende. Nachdem die Lesben kommen, ohne homosexuell zu sein, braucht es noch ein Voting des Publikums. Die Frage, die jetzt auf den Nägeln brennt, sie lautet:

Gleichgeschlechtliche Küsse, ohne homosexuell zu sein. Völlig normal oder total abgedreht?

Normal ist das wohl nicht, abgedreht eher der Artikel. Im Übrigen bedeutet Homosexualität, sich vorwiegend zum gleichen Geschlecht hingezogen zu fühlen, durchaus also den einen oder anderen Ausflug zum anderen (in diesem Fall gegengeschlechtlichen) Ufer machen zu können, ohne gleich seine Identität in Frage stellen zu müssen. Das gilt natürlich vice versa auch für Heteros. Und deshalb:

Schreiben Sie uns!

Bevor der Bericht ganz im Sommerloch verschwindet.

Eine Antwort zu “Wenn Lesben kommen, ohne homosexuell zu sein”

  1. shmandyy96 15. Juli 2009 um 16:40 #

    omg ich liebe the veronicas… naja ich finds eigentlich normal das gleiche geschlecht zu kissen.. is ja net schlimm. ich würd auch sehr gerne ein mädchen küssen aber das bedeutet net das ich eine lesbe bin.. ich hoff the veronicas sind bi, die sind echt hot!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: