Verhütung auf katholisch

7 Okt

Es hat schon was für sich a) kein Hetero und b) kein Katholik zu sein. Denn was wäre das sonst für ein anstrengendes Leben:

Ein Mittel zur Empfängnisverhütung stelle „die innerste Wahrheit der ehelichen Liebe“ in Abrede, erklärte Papst Benedikt XVI. in einer Botschaft an die Teilnehmer eines Kongresses zum 40. Jahrestag der Enzyklika „Humanae Vitae“. Die einzige zulässige Verhütungsform sei „die Beobachtung der natürlichen Rhythmen der Fruchtbarkeit der Frau“.

Alsdann liebe heterosexuelle Katholiken. Schlagt die Biobücher auf und lernt: Kapitel eins – Das Follikelstimulierende Hormon. Kapitel zwei – Das Luteinisierendes Hormon. Kapitel drei – „Heute nicht Schatz, ich habe Kopfschmerzen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: