Böser, warmer Wowi

1 Nov

Klaus Wowereit zu kritisieren, weil er und seine Regierung die Schließung des traditionsreichen Flughafens Tempelhof durchgebracht hat, ist eine Sache. Für die Humoristen von PI ist das aber nicht genug. Nein, zusätzlich muss natürlich jeder daran erinnert werden, dass der böse Tempelhof-Dichtmacher Wowereit „so einer“ ist:

Den ersten Passagierflughafen der Welt konnten weder Nazis noch Kommunisten erledigen – doch Berlins eigener SPD-Grüner Bürgermeister hat’s geschafft, sehr zum Unmut der Bevölkerung, die lieber den Flughafen als den Bürgermeister behalten würde (siehe Foto). Berlins (w)armer Wowi musste bei der VIP-Abschiedsparty gestern Abend von Leibwächtern beschützt werden, während die Menschen, die einst allein wegen des Tempelhof-Flughafens überlebt haben, draußen in der Kälte protestierten.

Und wahrscheinlich hat der „(w)arme Wowi“ Tempelhof nur deshalb zugemacht, um aus dem Flugfeld eine gigantische Cruising-Area zu machen. Was – nebenbei gesagt – allerdings nötig wäre, denn im Tiergarten tritt man sich vor lauter Enge, schon gegenseitig auf die Schwänze…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: