Celebrate Love

5 Nov

Es sind die großen kleinen Geschichten, die das Herz berühren. Hier eine aus Indien. Am Taj Mahal, dem wohl berühmtesten Tempel der Welt, durften zwei schwedische Frauen nach hinduistischem Brauch heiraten, obwohl dies in Indien eigentlich verboten ist:

Die 19-jährige Sandra und die ein Jahr jüngere Sarah behängten sich dem Ritual zufolge gegenseitig mit Girlanden. Sandra machte die auf der Stirn ihrer Braut mit rotem Pulver ein Zeichen, bevor das Paar sieben Mal um ein Feuer schritt.
Auch wenn im Hinduismus eigentlich keine Heiraten zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren vorgesehen seien, sei er von der Liebe der beiden Frauen zum Taj Mahal als Denkmal der Liebe beeindruckt, sagte Priester Dharm Das. Die beiden Frauen sagten, sie liebten sich schon seit Kindheitstagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: