70 Jünglinge im Kapital-Paradies

15 Nov

Die Meldung: Die Berliner CDU wirft dem Wowereit-Senat vor, trotz der wachsenden Homophobie unter Migranten zu schweigen und fordert ein schnelles Handeln.

Die Unverbesserlichere: „17 Prozent der Migrantinnen und Migranten haben keinen Schulabschluss, über 40 Prozent keine Ausbildung und ihre Arbeitslosenquote ist doppelt so hoch.“

Der Querulant: „kannst mir bitte mal erklären, liebe resl, warum ein fehlender schulabschluss und keine ausbildung dazu berechtigen, einem schwulen den schädel einzuschlagen. resl, es ist eine noble idee, uns zu märtyrern des kapitalismus zu machen. da tröste ich mich mit der hoffnung, schließlich nach dem erschlagen, im kapitalistischen paradies mit 70 jünglingen belohnt zu werden.“

2 Antworten zu “70 Jünglinge im Kapital-Paradies”

  1. Adrian 15. November 2008 um 11:25 #

    Der Partypupser: „Fragt sich bloß, was die fehlende Schulbildung der ‚Migranten‘ (sprich: Menschen aus dem islamische Kulturkreis), mit dem Kapitalismus zu tun hat.“

  2. alex 15. November 2008 um 15:06 #

    sind das nicht eigentlich 72 juenglinge? und was waechst denn denen anstatt des jungfernhaeutchens ueber nacht wieder nach?
    fragen ueber fragen….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: