Tallahassee Ho!

26 Nov

So spricht man Recht:

Im US-Bundesstaat Florida hat erstmals eine Richterin einem homosexuellen Paar die Adoption von Kindern erlaubt. „Es gibt keine vernünftigen Gründe, Homosexuellen eine Adoption zu verbieten“, urteilte Richterin Cindy Lederman in Miami laut einem Bericht der „Sun Sentinel“. Wie die Zeitung auf ihrer Internetseite ausführte, dürfen die beiden klagenden Männer nun zwei Jungen adoptieren. Die beiden Brüder im Alter von vier und acht Jahren werden bereits seit vier Jahren von Frank Martin Gill und seinem Lebenspartner als Pflegeeltern betreut.

„Das ist eine gute Familie, die Kinder haben ein Recht auf Stabilität“, sagte die Richterin. Sie setzte sich damit ausdrücklich über das seit 1977 in Florida geltende Adoptionsverbot für Homosexuelle hinweg. Dieses verstoße gegen die Verfassung, erklärte Lederman zur Begründung.

Da die Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt hat, könnte es demnächst zum Showdown vor dem Obersten Gericht Floridas kommen. Sollte dieser das Urteil bestätigen, steht einem grundsätzlichen Adoptionsrecht im Staate nichts mehr im Wege. Außer vielleicht eine Volksabstimmung, die die Homos, zu diesem Zeitpunkt, natürlich verlieren werden. Denn noch gibt es allzu viele Heteros, die Kinder lieber im Heim sehen, als bei Papa und Papa.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: