ein jeder mache mit seinem Leben und seinem Körper, was er wolle

28 Nov

Der argentinische Priester Juan C. Sanahuja bezeichnet sich selbst als Experten für Lebensschutz-Fragen. Wie unter konservativen Christen üblich, dient dieses Ticket der Hetze gegen Schwule und Lesben. Sanahuja jedoch präsentiert eine viel grundsätzlichere Zumutung, wenn er sich gegen die „Gender-Ideologie“ mit der Begründung wendet:

Die Sexualität wird nach dieser Vorstellung im Lauf des Lebens ausgebildet, und ein jeder mache mit seinem Leben und seinem Körper, was er wolle.

Und das wäre ja schließlich noch schöner, wenn die Menschen mit ihrem Leben und ihrem Körper machten, was sie wollten. Was hätten dann Pfaffen wie Sanahuja noch zu melden? Immerhin hält er das Gebot, nicht zu töten, für aufrechterhaltenswert. Wie sich das allerdings damit verträgt, im Namen Gottes Homosexualität als widernatürliches Verhalten zu verurteilen und damit die Grundlage zu schaffen für die Verfolgung von Homosexuellen mit mitunter tödlichem Ausgang, das weiß nur der gute Mann allein. Richtig unverschämt wird es, wenn die Glaubenssätze einiger fundamentalistischer Katholiken zur Wahrheit für die Menschheit erklärt werden:

„Diese Wahrheiten sollten allen Menschen einleuchten, ob sie gläubig sind oder nicht. Es ist zwar die Kirche, die das Naturrecht verkündet, aber wir dürfen dabei nicht vergessen, dass wir Werte verteidigen, die zur Natur aller Menschen gehören.“

Von Schwulen und Lesben zu erwarten, ihre eigene moralische Verurteilung auch noch gut zu finden, ist allerdings auch für Leute mit Geduld einfach zu viel verlangt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: