Russia – A continuous Pain in the Ass

6 Dez

Moskaus Bürgermeister Juri Luschkow beweist mal wieder, wie sehr man Russland mögen muss:

“Natürlich werden uns die Demokraten in aller Welt weiter kritisieren, aber jede Gesellschaft hat ihren eigenen Ansichten“, sagte Luschkow nach Angaben der Agentur Interfax am Donnerstag. Moskau werde “Homosexuellen-Propaganda“ verhindern, “auch wenn einige provinzielle Demokraten meinen, dass der Umgang mit sexuellen Minderheiten als wichtigster Indikator einer Demokratie gilt“, betonte Luschkow.

Aber, Herr Luschkow, Sie haben da etwas völlig falsch verstanden. Niemand, außer Gas-Gerd und seinen Fans, hat jemals behauptet, Russland sei eine Demokratie. Jeder mit objektivem Blick erkennt ganz genau, dass ein Land, welches von ehemaligen KGB-Agenten mittels eines staatsmonopolistischen Konzerns gelenkt wird, welches keine Pressefreiheit zulässt und in dem Journalisten und von Gasprom unabhängige Geschäftsleute immer mal wieder auf wundersame Weise verschwinden, keine Demokratie ist. Zumindest keine liberale und davon reden wir ja hier.

Eine Antwort zu “Russia – A continuous Pain in the Ass”

  1. Hans-Georg 6. Dezember 2008 um 10:30 #

    Gas-Gerd – köstlich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: