Heterologisch

14 Jan

Weihbischof Andreas Laun meint,

Homosexuelle würden wie Moslems denken, wenn sie behaupten, dass ihre sexuelle Orientierung nicht verändert werden könne. Denn im Islam sei es auch verboten zu konvertieren, so der 65-jährige Salzburger Bischof. „Homosexuelle Ideologen“ wollen dem katholischen Würdenträger zufolge „anderen Menschen mit homosexuellen Neigungen die ‚Abkehr’ und ‚Konversion’ zur Heterosexualität verbieten, vielleicht sogar unter Strafandrohung, zumindest für die ‚Fluchthelfer‘, Therapeuten, die behilflich zu sein versuchen!“.

Damien meint, Andreas Laun hat einen an der Waffel.

  1. Behaupten Moslems nicht, man könne nicht konvertieren, sondern man dürfe nicht konvertieren, weshalb sie es ja auch extra verbieten müssen. Etwas Unmögliches braucht man nicht zu verbieten.
  2. Will niemand die Konversion zur Heterosexualität verbieten.

Anlass für Launs Einsatz war die Entscheidung des niederländischen Bildungs- und Kulturministers, einer christlichen Stiftung, die Homosexuelle “kurieren” will, staatliche Gelder zu streichen.

Bischof Laun sieht in dieser und anderen Entscheidungen eine „Entwicklung zur Homosexualisierung der Gesellschaft“. Laun bezeichnete in dem auf der Seite kath.net veröffentlichtem Text schwul-lesbische Aktivisten als „unlogische Menschen“

echt überzeugend, angesichts der oben ausgeführten unlogischen Gedankengänge des Weihbischofs

und fordert, dass Homosexuelle ein „Recht auf Gleichbehandlung“ mit Transsexuellen haben müssten: „Wenn Männer oder Frauen eine Geschlechtsumwandlung fordern und sich darum sogar einem chirurgischen Eingriff, so nutzlos er im Grunde ist, unterziehen, schweigen [die homosexuellen Ideologen] und halten die Erfüllung solcher Verlangen für richtig“, argumentiert Laun. „Wenn Menschen mit homosexuellen Neigungen eine Veränderung ihrer ‚sexuellen Orientierung’ anstreben, sind sie empört und wollen sie verbieten lassen.“

Verbieten, zumindest skandalisieren, sollte man die Heilsversprechungen der evangelikalen und fundamentalistisch-katholischen Menschenjägerfänger, die Menschen erst einreden, ihre (homo-)sexuelle Orientierung verstoße gegen Gottes Willen und ihnen dann wider besseres Wissen vorlügen, eben diese Orientierung sei veränderbar.

Originell sind die Ansichten von Laun übrigens nicht. Bereits im Sommer 2007 erkannte ein Kamerad von ihm: Schwule sind nicht normal, Schwule sind wie die Hamas.

2 Antworten zu “Heterologisch”

  1. Reno 16. Januar 2009 um 09:04 #

    Diesem „Kirchenfürsten“ möchte ich das Zitat von Woody Allen entgegen halten: „Gott schweigt – wenn wir jetzt bloß die Menschen dazu brächten, die Klappe zu halten.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: