Mutmaßlich homosexuelle Treffpunkte

28 Jan

In Bahrain will man jetzt den Zugang zu schwulen und lesbischen Internetseiten blockieren. Bereits im Februar vergangenen Jahres hatte ein Parlamentarier angekündigt, dass im Zuge eines stärkeren Vorgehens gegen Homosexualität

zukünftig mutmaßlich homosexuelle Treffpunkte wie „Frisör-, Beauty- und Massage-Salons“ überprüft werden würden.

Der Vollständigkeit halber empfehle ich den zuständigen Poltikern, auch die Überprüfung respektive Schließung sämtlicher Schulen, Universitäten, KFZ-Werkstätten, Arztpraxen, Restaurants, Bibliotheken, Schwimmbäder, Theater, Kinos, Einkaufszentren und Parlamente. Am Besten man legt das öffentliche Leben völlig lahm und unterbindet jeden zwischenmenschlichen Kontakt.

Wenn man es einfacher haben will, schafft man den Kolonialismus ab. Der hat schließlich die repressive Stimmung gegen Homosexualität zu verantworten. Bahrein ist seit 1971 unabhängig von Großbritannien? Dann schafft man eben Israel ab. Die Juden sind schließlich eh an allem schuld.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: