Mit heterosexuellen Männern nichts gemein

6 Feb

Die britische Sängerin und Fußballerfrau Victoria Beckham erklärte im Interview, dass sie eigentlich ein schwuler Mann sei, der „raus“ wolle.

Da kann man nur hoffen, dass Christl Vonholdt diese Meldung bei queer.de nicht liest. Sonst zetert sie gleich wieder los, von wegen Dekonstruktion der Geschlechter = Homo-Ideologie usw. usf. Die Beckham fügte noch hinzu, sie habe

mit heterosexuellen Männern nichts gemein.

Die interessieren sich schließlich für Frauen und lesbisch will die Beckham ja keineswegs sein, sondern eben schwul. Schwule nämlich interessieren sich für Männer. Heterosexuelle Frauen allerdings auch. Doch das wäre wohl zu gewöhnlich für Victoria.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: