Nackt im Axel

10 Mrz

Die feindselige Konkurrenz zwischen den deutschen Schwulen-Metropolen Berlin und Köln hat zwar noch nicht ganz den Grad der Animositäten zwischen Köln und Düsseldorf erreicht, dennoch darf man als Berliner ja wohl noch darauf aufmerksam machen, dass es in der Hauptstadt – im Gegensatz zu Köln – keine „Benimmregeln“ für den CSD-Umzug, dafür aber demnächst ein Hotel speziell für Homos gibt.

Nein, nein, nicht irgendein x-beliebiges „gay-friendly“ Hotel, sondern ein echtes Hotel für Schwule. Was nun den Unterschied zwischen einem konventionellen und einem „Schwulen“ Hotel ausmacht, erfährt man auf der Homepage von „Axel-Hotels“. Abgesehen vom irritierenden Namen, scheint sich die Hotelkette von einem Edelbordell nicht zu unterscheiden, es sei denn natürlich, die abgebildeten nackten Männern gibt es gratis zum Aufenthalt dazu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: