Winnenden und die Verschwulung der Welt

18 Mär

Was hat der Amoklauf in Winnenden mit der Verschwulung der Welt zu tun? Die Antwort steht bei Nintendo Online:

Die Kaufhauskette Galeria Kaufhof wird ab April 2009 keine Videospiele, die mit einem USK 18-Siegel versehen sind, mehr verkaufen. Das wurde nun in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Als Grund wurde der Amoklauf an der Realschule in Winnenden genannt.

So weit, so erwartbar. Doch der folgende Kommentar, der wohl ironisch zu verstehen ist, wäre seitens evangelikaler Sauertöpfe auch völlig ernsthaft denkbar, zumal die Evangelikalen zunehmend ihr Herz für die Umwelt entdecken:

Ich finde diese Entscheidung sehr gut. Videospiele sind ein Produkt des Satans. Sie sorgen für Morde, frühzeitige Schwangerschaften, dafür das man Schwul werden kann und das die Polarkappen schmelzen!!

Die Kommentatoren bei Nintendo Online haben zum Glück Humor und deshalb ergänzt einer:

Und sie stoppen AIDS nicht!

Aber es werden auch ernsthafte Fragen gestellt

Schwul bin ich geworden… tja, wer ist nun Schuld… Der C64 oder die Mario Brothers?! 😉

und beantwortet:

Mario, eindeutig Mario. Ich habe ihnen damals gesagt, KEINE SCHNURRBÄRTE ABER HAT MAN AUF MICH GEHÖRT??

Wenn doch nur alle auf diesem Niveau diskutieren würden. Stattessen wird man von erwachsenen Menschen mit so etwas penetriert.

2 Antworten zu “Winnenden und die Verschwulung der Welt”

  1. Ulf 18. März 2009 um 14:26 #

    Dahinter stecken sowieso die Illuminaten!

  2. Thommen 21. März 2009 um 23:42 #

    In jedem Vorurteil steckt ein Körnchen Wahrheit! Wer etwas abstrakter denken kann, wird in der Gewalt des Mannes – vor allem eines Jungen – einen verzweifelten Versuch sehen, einem Männlichkeitsbild nachzueifern, das er unglücklicherweise nicht erfüllen kann. Narzisstische Störung oder so…
    Ausserdem ist das Töten von Frauen keine Ausgeburt der Männlichkeit, sondern ein Racheakt für erlittene Erniedrigungen/Abweisungen, missglückte Identitätsversuche mit Müttern/Frauen.
    Homosexualität ist ein Akt der Identifizierung (mit dem eigenen Geschlecht, Körper, Rolle) Heterosexualität eine solche der Abgrenzung (Penatration/Hierarchisierung)
    Wieso haben unsere Vorfahren den Müttern die Jungen ab dem 7. Lebensjahr weggenommen und sie ins Männerhaus gebracht? Damit sie richtige Männer werden konnten!
    Wahrscheinlich hat keine Zivilisation wie die mit der Kleinfamilie, die Männer so lange den Frauen/Müttern ausgeliefert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: