Auch eine Lesbe macht noch keinen Feminismus

30 Mär

„Tatort“-Kommissarin Ulrike Folkerts über ihre Freundin:

„Sie ist eine wunderschöne Frau mit einer wahnsinnig positiven Ausstrahlung. Ich fühle mich bei ihr einfach gut aufgehoben“[…]

Sie habe „wirklich einen Glückstreffer gelandet“.

Aber Frau Folkerts, lassen Sie das bloß nicht Frau Schwarzer oder Frau Roth hören! Wenn überhaupt heißt es, Sie hätten mit ihrer Freundin eine echte Glückstrefferin gelandet.

Wir wollen doch nicht dem Patriarchat das Feld überlassen, oder?

7 Antworten zu “Auch eine Lesbe macht noch keinen Feminismus”

  1. Anke 30. März 2009 um 10:15 #

    Also, ich lese euren Blog gerne und oft, aber das hier ist einfach zu dämlich.

    Toller Witz und gleichzeitig auf Kosten von Feministinnen und Lesben und Frauen im allgemeinen. Gäääähn.

    Ich lese dann doch lieber wieder Bild.de. Die tun wenigstens nicht so als ob.

  2. Adrian 30. März 2009 um 10:49 #

    „Die tun wenigstens nicht so als ob.“

    Als ob was?

  3. Anke 30. März 2009 um 14:44 #

    Als ob sie intelligent informieren wollen. Als ob sie sich gegen Diskriminierung aussprechen. Als ob Solidarität eine Rolle spielt.

  4. Adrian 30. März 2009 um 15:15 #

    Solidarität mit Schwarzer, Roth und dem Geschlechtspronomen-Feminismus?

  5. Anke 30. März 2009 um 16:02 #

    Ich finde, dass sich die Häme hier eher gegen die Lesbe wendet und weniger gegen irgendwelche Feministinnen – unabhängig davon, was man davon hält.

    Dass Lesben nicht automatisch Feministinnen sind ist wahr – genauso wenig, wie sich alle schwulen Männer zwingend gegen Diskriminierung von Homosexuellen (Männern und Frauen) wehren (wollen? können?).

    Ich finde, ehrlich gesagt, beides bedauerlich.

    Ihr gehört offensichtlich als Betreiber dieses Blogs nicht zu der „scheißegal-Fraktion“. Mag naiv sein, aber ich erwarte da eben Verständnis für die Kämpfe, die andere Subgruppen (hier: Lesben) zu kämpfen haben.

  6. Adrian 30. März 2009 um 16:20 #

    Nun, mein Beitrag hatte zur Intention eben die Feministen à la Schwarzer zu verspotten, die versuchen, jede Lesbe für ihre peinlichen Ideen zu instrumentalisieren. Wenn das nicht so genau rübergekommen ist, dann betone ich das hier noch mal.

  7. Anke 30. März 2009 um 16:28 #

    Na gut, da sind wir dann zwar auch nicht ganz 100%ig einer Meinung, aber das kann ich gut akzeptieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: