Homo-Sex and Crime

4 Apr

Deutschlands größtes Homo-Boulevard-Internetportal hat wieder zugeschlagen: Nach dem „Homo-Mord in Gelsenkirchen“ ist jetzt Zeit für den Gayromeo-Mord in Essen. In bester BILD-Manier erfahren wir über den Angeklagten, er sei

als „Weltbeherrscher“ bei Gayromeo angemeldet

gewesen. Und weil Crime ohne Sex irgendwie langweilig ist, enthält uns queer.de auch diese Information nicht vor:

In seinem Profil stand: „Ich bin ein 19-jähriger Boy und würde mich als bitchig bezeichnen.“.

Wollen wir nur hoffen, dass niemand bei der Lektüre von queer.de auf kriminelle Gedanken kommt. Sonst heißt es demnächst:

Queer.de-Mord in Düsseldorf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: