California Nightmare

27 Mai

Proposition 8 ist gültig! Das Urteil des Obersten Gerichtshof von Kalifornien hat der Gepflogenheit einer Mehrheit seinen Segen gegeben, einer Minderheit Rechte vorzuenthalten, welche die Mehrheit selbstverständlich in Anspruch nimmt. Das ist die hässliche Seite der Demokratie. Und es ist wieder ein Grund mehr, die Ostküste der Westküste vorzuziehen.

Dennoch bleibt ein Trost. Die Zeit arbeitet für Schwule und Lesben. Das nächste Referendum, die nächste Entscheidung, kommt bestimmt.

2 Antworten zu “California Nightmare”

  1. ondamaris 27. Mai 2009 um 12:14 #

    die nächste entscheidung kommt tatsächlich „bestimmt“ – voraussichtlich schon am 2. november 2010. die kampagnen haben begonnen.
    http://www.ondamaris.de/?p=10398

  2. Ralf 27. Mai 2009 um 23:43 #

    Na ja, das Urteil heißt ja nichts anderes, als dass eine Mehrheit bei einem Volksentscheid jederzeit die Ehe zwischen Juden und „Ariern“ oder zwischen Schwarzen und Weißen verbieten könnte, ohne dass dies gegen das Diskriminierungsverbot wegen der Rassezugehörigkeit verstieße. Oder es könnte ein Eheverbot für Personen erlassen werden, die keine Kinder bekommen können. Man möchte sich einen solchen Volksentscheid wünschen, nur damit die selben Richter gezwungen wären, eben diesen selben Scheiß noch mal zu verzapfen – oder aber zu erklären, weshalb Schwule und Lesben schlechter gestellt werden dürfen als andere Gruppen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: