Elternglück

4 Jun

Pinguine sind einfach goldig. Und so viel weiter als die Menschheit:

Zwei schwule Pinguine im Zoo Bremerhaven haben Nachwuchs bekommen. Wie Zoo-Tierarzt Joachim Schöne sagte, brüteten die homosexuellen Humboldt-Pinguine abwechselnd ein Ei aus, das die eigentlichen Eltern aus dem Nest gestoßen hatten und das ihnen daraufhin untergeschoben worden war. Bereits Ende April schlüpfte das Küken.

Die stolzen Väter „Z“ und „Vielpunkt“, die schon lange ein Paar sind, übernahmen laut Schöne sofort die Brutpflege. Sie hätten nun alle Hände voll zu tun, das Küken mit vorverdautem Fischbrei zu füttern, es zu pflegen und zu beschützen. „Sie kümmern sich ganz rührend. Genau wie heterosexuelle Paare“, sagte der Tierarzt. Einen Namen hat der kleine Pinguin noch nicht. Auch sein Geschlecht ist noch unbekannt.

Eine Antwort zu “Elternglück”

  1. ujaldi 4. Juni 2009 um 16:52 #

    „Homosexualität ist im Tierreich nichts Ungewöhnliches. Ein gewisser Prozentsatz etlicher Tierarten richtet sich gleichgeschlechtlich aus.“

    Da soll nochmal jemand sagen der Mensch hätte dem Tier was vorraus. Oder habt ihr schon mal was von schwulenfeindlichen Pinguinen gehört?
    Nein.
    Kein Wunder, das bleibt minderbemittelten Menschen vorbehalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: