Hilfe für Christl

12 Jun

Die von der Homosexuellen-Bewegung scharf kritisierte Kinder- und Jugendärztin Christl Vonholdt (Reichelsheim/Odenwald) will sich nicht zum Schweigen bringen lassen. Sie könne Männer und Frauen, die unter ihrer Homosexualität leiden und um Hilfe bitten, „doch nicht einfach wegschicken“

Nein, Christl, das musst du auch nicht. Es wäre allerdings fair, den Hilfesuchenden zu sagen, dass „Therapien“ wie Du sie anbietest schädlich für Geist und Gesundheit der Menschen sind, diese nicht helfen, dass Du keine Ahnung hast wovon Du sprichst und von Homosexualität ungefähr soviel verstehst, wie Nordkoreaner vom sich satt essen.

2 Antworten zu “Hilfe für Christl”

  1. ondamaris 12. Juni 2009 um 15:30 #

    also – dieser vergleich geht jetzt aber zu weit. die armen nordkoreaner, was können die denn dafür? ;-))

  2. Thommen 12. Juni 2009 um 17:21 #

    Frauen, die an ihrem Frausein leiden, werden wohl zu Männern operiert? Die Kirche zahlt die Operationen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: