Quo vadis Europa?

20 Okt

Es ist eine Schande! Offensichtlich kann man in Europa nicht mal mehr ein Buch über die Notwendigkeit der sexuellen Freiheit schreiben, ohne Morddrohungen zu erhalten:

„Die Fragen, die sie aufwirft, werden durch brutale Drohungen nicht unterdrückt werden können.“ Da ist sich der Ullstein-Verlag sicher. Er teilte mit, dass sich seine Autorin Seyran Ates komplett aus der Öffentlichkeit zurückziehen werde. Grund seien Morddrohungen, die sie nach dem Erscheinen ihres neuen Buches „Der Islam braucht eine sexuelle Revolution“ bekommen habe. Nach Angaben von Ullstein befinden sich Frau Ates und ihre Familie in unmittelbarer Gefahr.

Das Buch von Seyran Ates gibt es hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: