Homos am Zug

9 Mrz

Schwule sind überall: Man findet sie im Wald, in der Schule, auf dem Reiterhof, im Planschbecken und auf dem öffentlichen Klo sowieso. Überall treiben sich sich herum um ihr triebhaftes Treiben zu treiben, und das alles auch noch, ohne sich dessen zu schämen.

So ist das auch in Tschechien. Dort haben Homos gar eine Seilschaft gegründet und sich den staatlichen Bahnbetrieb einverleibt. Glücklicherweise gibt es aber noch mutige Männer, die uns auf diesen Schrecken aufmerksam machen. Wie etwa der Chef der tschechischen Dienstleistungs- und Verkehrsgesellschaft, Jaromír Dušek:

Wie Radio Prag berichtet, hatte Dušek in einem Zeitungsinterview gesagt, die „Führung der Tschechischen Bahnen werde von Homosexuellen beherrscht“.

Eine Äußerung, die Dušek natürlich als aufklärendes Faktum und nicht etwa als Werturteil verstanden wissen will:

Dabei habe er nichts gegen Homosexuelle, protestiere aber gegen „homosexuelle Seilschaften“.

Denn merke: Seilschaften sind erst dann so richtig schlimm, wenn es sich um „homosexuelle Seilschaften“ handelt. Weshalb sich auch niemand über „heterosexuelle Seilschaften“ aufregt. Die gibt es schließlich nicht…

Eine Antwort zu “Homos am Zug”

  1. manu 10. März 2010 um 17:29 #

    ich habe hier bisher scheinbar immer die falschen links verfolgt. vielleicht sollte ich aufmerksamer mitlesen … 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: