Genitalverbot

4 Mai

Die evangelikale Empfehlung für Anal-Sex war noch eindeutig. Was hingegen Dieter Müller vom Vorstand der Kirchlichen Sammlung um Bibel und Bekenntnis in der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche genau meint, bleibt der Phantasie des Lesers überlassen:

Genital praktizierte Homosexualität ist leibhaftige Sünde, die der Vergebung bedarf.

Wäre also anal oder oral praktizierte Homosexualität in Ordnung? Darf mann sich wenigstens am Ohr knabbern?

2 Antworten zu “Genitalverbot”

  1. hulrichlrich 6. August 2013 um 15:45 #

    Es setzt voraus, daß es mich interessiert, was die Religioten denken. Am Ende unserer Straße ist die örtliche Filiale der RKK, die auch gelegentlich ihre Ministranten auf Sammelaktion losschickt. Die bekommen von mir und meinem Mann immer sehr deutlich zu hören, was wir von dem Laden halten.

  2. Adrian 6. August 2013 um 15:54 #

    „Es setzt voraus, daß es mich interessiert, was die Religioten denken.“

    Also mich interessiert, was die denken. Wenn es mich nicht interessiert, kann ich nämlich keine Einschätzung über sie treffen.

    „Am Ende unserer Straße ist die örtliche Filiale der RKK, die auch gelegentlich ihre Ministranten auf Sammelaktion losschickt. Die bekommen von mir und meinem Mann immer sehr deutlich zu hören, was wir von dem Laden halten.“

    Was sagt ihr denen denn?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: