Macht’s gut und danke für alles

4 Mrz

Zwei Jahres ist es her, dass ich diese Zeilen hier veröffentlichte:

Ich halte die öffentliche Auseinandersetzung mit Schwulenfeinden für notwendig. Aber das sollen jetzt andere tun. Ich habe das Gefühl, alles gesagt zu haben, was ich zu sagen habe zu dem Thema.

Was mich bewegt und was ich tun möchte: Schwule und Lesben stärken, die an ihrer Kirche zu zerbrechen drohen. Im Kleinen, Stillen an ihrer Seite sein, aufbauen, ermutigen, kräftigen. Zeit zum Zuhören haben, ohne aggressive Angriffe von Außenstehenden.

Vielleicht auch hier und da öffentlich das Wort ergreifen. Ja, vielleicht auch hin und wieder hier. Fürs erste aber schweige ich. Auch an diesem Ort.

Das Schweigen an diesem Ort habe ich nicht lange ausgehalten damals. Die öffentliche Auseinandersetzung halte ich weiter für notwendig und am Schreiben habe ich einfach Freude, manchmal. Hier ist es jedoch für mich jetzt an der Zeit zu gehen. Mein inhaltliches Interesse, auch beim Schreiben, hat sich eindeutig auf die Thematik „Homosexualität und christlicher Glaube“ verschoben. Dafür wurde GayWest nicht ins Leben gerufen und dafür sehe ich hier auch nicht den richtigen Platz.

In der nächsten Zeit möchte ich verstärkt, gemeinsam mit anderen, Menschen unterstützen, die

an ihrer Kirche zu zerbrechen drohen.

Dafür braucht es geschützte Räume. Dort soll auch Platz sein für neues Selbstbewußtsein, Platz um wieder aufzustehen, um dann in Verantwortung und Dankbarkeit vor Gott als aufrechter Mensch zu leben. Strukturen dafür aufzubauen kostet Zeit und Energie und die möchte ich dafür ausreichend zur Verfügung haben. Vermutlich schreibe ich, auch vor dem Hintergrund der neuen Aktivitäten, an anderen Orten gelegentlich auch mal einen Text zum Thema. Watch out!

Ich verabschiede mich von allen Lesern und Leserinnen, die meine Beiträge gerne gelesen haben, danke für die Aufmerksamkeit, alle freundlichen und konstruktiven kritischen Kommentare und wünsche Alles Gute und Gottes Segen!

Advertisements

8 Antworten to “Macht’s gut und danke für alles”

  1. lalibertine 4. März 2011 um 22:59 #

    Wie schade! Ich werde Deine Beiträge vermissen.

    Ich wünsch Dir natürlich trotzdem viel Erfolg bei Deinen neuen Projekten.

  2. ohmannohjens 5. März 2011 um 07:47 #

    Schade, Damien, dass Du Dich verabschieden möchtest. Ich bedauere Deinen Entschluss- auch wenn ich ihn verstehe.

    Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, Du wirst Dich hin und wieder doch hier melden und mir/ uns ein Lebenszeichen hinterlassen.

    Danke für Deine Beiträge und viel Glück auf Deinen weiteren Lebensweg….

    Jens

  3. pedro luis 5. März 2011 um 17:43 #

    Schließe mich meinen Vorschreibern an. Alles Gute!

  4. Alreech 6. März 2011 um 15:27 #

    schade, aber verständlich.

  5. lukas 7. März 2011 um 09:34 #

    Dann alles Gute und vielen Dank für Deine Arbeit an diesem Blog!

  6. Clemens 7. März 2011 um 21:34 #

    Lieber Damien!
    Vielen Dank für Deinen bisherigen Einsatz und viel Glück beim weiteren!
    An Deiner zukünftigen Arbeit hätte ich Interesse. Vielleicht kannst Du mal Kontakt zu mir aufnehmen!

    • Damien 8. März 2011 um 08:27 #

      Gerne, ich schreib Dir eine Mail.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: