Gescheitert und zerbrochen

12 Jul

Ein Kardinal der katholischen Kirche darf keinen Sex haben. Er darf auch nicht heiraten und wird deshalb niemals wissen, was es heißt eine Ehe zu führen, und dass es demnach manchmal das Beste ist, eine Ehe zu beenden. Und weil ein Kardinal der katholischen Kirche das weder weiß noch tun darf, macht es natürlich besonders Spaß, sich aufs hohe Ross zu setzen, und zu erklären, wie andere Menschen gefälligst ihr Beziehungs- und Sexleben zu gestalten haben. Wenn es nicht so lächerlich wäre, müsste man also  tatsächlich ernst nehmen, was Kardinal Marx vom Stapel gelassen hat:

„Der Münchner Kardinal Reinhard Marx sieht nach dem Gesprächsforum drei Schwerpunkte für Veränderungen in der Kirche: Es gehe um den Umgang mit gescheiterten und zerbrochenen Menschen, wozu er unter anderem Geschiedene und Homosexuelle zählte. (…)“

Hallo, hallo, Erde an Marx, ich bin weder ein gescheiterter noch ein zerbrochener Mensch, ich sehe bloß keinerlei Sinn darin, meine Zunge in den Hals und meinen Penis in die Vagina einer Frau zu schieben. Das bringt mir nichts, ebensogut könnte ich meine Hand auf eine heiße Herdplatte legen, beides würde nur zu Schmerz und Verwirrung führen – für alle Beteiligten. 

Also lassen wir es dabei, okay? Sie, Herr Marx bezeichnen Schwule nicht mehr als gescheiterte Existenzen, und ich werde es künftig unterlassen, Sie und Ihre Ansichten als albern zu bezeichnen, z.B. weil Sie in aller Öffentlichkeit ein modisch unvorteilhaftes Röckchen tragen, keinen Sex haben dürfen, und zusammen mit ihren Kollegen der katholischen Kirche mit Gott verheiratet sind – und damit sozusagen in Polygamie leben.

Einverstanden?

Advertisements

2 Antworten to “Gescheitert und zerbrochen”

  1. Dieter Triebel 12. Juli 2011 um 19:24 #

    Dein Artikel gefällt mir ausgezeichnet. Hat jemand darüber eigentlich schon einmal nachgedacht, dass die heteorsexuellen Priester und Pfarrer eigentlich dann bisexuell wären/sind. Verzeih, aber ich habe die Nacht kein Auge zu gemacht. Hoffentlich habe ich jetzt kein Müll geredet?

  2. robert 19. Juli 2011 um 14:30 #

    Du koenntest wenigstens FUENF naechte nicht schlafen und wuerdest trotzdem mehr sinn machen als ALLES in der katholischen kirche! Komm grad von einer fuenfstuendigen abschlusssitzung eines seminares in mittelalterlicher geschichte, bei einem erzkatholischen professor, ueber franz von assissi. DAS ist der personifizierte hass, die GROSSEN in der geschichte dieses vereins.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: