Do ask, do tell

23 Jul

Es ist vollbracht: „Don’t ask, Don’t tell“ ist nun endgültig Vergangenheit:

Schwule und Lesben dürfen in den USA nun ganz offiziell Mitglied der Armee sein; und sie dürfen auch offen zu ihrer Neigung stehen.

US-Präsident Obama hat das Gesetz, wonach Homosexuellen der Militärdienst verboten wurde, nun auch formell aufgehoben und damit ein Wahlversprechen eingelöst.

Als altgedientem Infanteristen der Bundeswehr freut mich das natürlich ganz besonders. Was waren das noch für Zeiten, als man mit hübschen jungen Kerlen im Zelt schlafen, im Schützengraben liegen und gemeinsam unter die Dusche durfte. Man mag mich archaisch und militaristisch nennen, aber nichts hat meine Männlichkeit so kultiviert wie der Dienst in den mecklenburgischen Wäldern; nichts hat mein Selbstbewusstsein so gehoben, wie der Dienst an der Waffe. 

Sicher: Krieg ist ein schmutziges Geschäft, aber ein Fazit bleibt – bei aller Friedensliebe – dennoch: Soldaten sind einfach zu scharf, um das Militär vollends abzuschaffen.

Advertisements

3 Antworten to “Do ask, do tell”

  1. Thomas 23. Juli 2011 um 20:58 #

    „Was waren das noch für Zeiten, als man mit hübschen jungen Kerlen im Zelt schlafen, im Schützengraben liegen und gemeinsam unter die Dusche durfte.“

    Mann, ihr Schwulen habts gut…
    Davon können Heteros nur träumen…

  2. A.Bundy 24. Juli 2011 um 07:27 #

    Sehr, sehr lustiger und erfrischend politisch-inkorrekter Beitrag.
    Im nächsten Leben schwul klingt also durchaus reizvoll.
    Andererseits wollte ich es erstmal als Frau probieren, schwarz, lesbisch und jüdisch, also so ähnlich wie Whoopi Goldberg, nur mit besserer Gesangsstimme.
    Na dann halt im übernächsten Leben. Versprochen. 🙂

  3. Sebastian 26. Juli 2011 um 11:45 #

    Krieg ist die Hölle…aber der Sound ist geil…und wir sind die DJs 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: