Das dumme Volk geht auf die Straße…

17 Okt

…um gegen die Banken zu demonstrieren, und Politiker sämtlicher Coleur finden dafür nichts als wohlwollende und zustimende Worte. Kein Wunder, denn die Demonstranten spielen ihnen in die Hände. Wenn nämlich die Banken schuld an der Finanzkrise sind, dann sind es die Politiker nicht, dann können diese auch in Zukunft so weitermachen wie bisher: umverteilen, Schulden machen, die nächste Finanzblase generieren – und jegliche Verantwortung für die Folgen weit von sich weisen und auf die entfesselten Märkte und die bösen Kapitalisten schieben.

Es gehört schon einiges Chuzpe dazu, einerseits gegen die Verteilung von Steuergeldern an Banken zu sein und andererseits für eine Verstaatlichung derselben einzutreten. Haben die Demonstranten ihre Parolen mal auf Logik durchforstet? Vermutlich nicht. Ihnen geht es wohl einfach darum, ein bisschen Empörung darüber zu simulieren, dass der Staat das Geld in die Taschen der Banken und nicht zur eigenen hin umverteilt.

Advertisements

2 Antworten to “Das dumme Volk geht auf die Straße…”

  1. Damien 17. Oktober 2011 um 12:55 #

    Abweichend hat sich Gauck geäußert, den die Welt mit den Worten zitiert, es sei zu bezweifeln, dass die Bankeinlagen sicherer wären, wenn die Politiker in der Finanzwirtschaft das Sagen hätten.

  2. Adrian 17. Oktober 2011 um 12:59 #

    Ja, aber Gauck ist ja auch kein aktiver Politiker mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: