Alles Lesben, außer Mutti

21 Okt

Frauen lieben Männer nicht so sehr, wie umgekehrt Männer Frauen lieben. Eine der Gründe dafür, könnte in der Flexibilität von Frauen liegen, was gleichgeschlechtliches Begehren angeht. Laut einer Studie der State University Boise (Idaho)

gaben 60 Prozent der über 450 befragten heterosexuellen Frauen an, dass sie sich körperlich zu anderen Frauen hingezogen fühlen. 45 Prozent hätten bereits eine andere Frau geküsst und 50 Prozent wollen schon einmal Fantasien über gleichgeschlechtlichen Sex gehabt haben.

Was lernen wir daraus? Männer können sich auf die Zuneigung von Frauen nicht verlassen. Schwule Männer sind im Zweifel die einzigen, die Männern in jedem Fall den Vorzug vor Frauen geben. Was vermutlich auch erklärt, warum sie solche Außenseiter sind.

Advertisements

13 Antworten to “Alles Lesben, außer Mutti”

  1. Christian 21. Oktober 2011 um 12:56 #

    Immer wieder für einen Witz gut, solche Studien.

    „Hey warscheinlich wills deine Frau mit Frauen treiben komm lieber in mein Bett“

    Für alle dies bei Heteros probieren wollen sicher nen Ansatz;-)

  2. Thommen, 61 22. Oktober 2011 um 13:15 #

    Ich staune immer mehr, wie konsequent übersehen wird, dass Frauen ihr Leben mit einer Frau als Mutter beginnen und die Männer gezwungen sind, mit dem anderen Geschlecht anzufangen…
    Da wundert es mich nicht, dass die Männer verzweifelt versuchen, sich mit Frauen zu identifizieren und so viele in den Damenwäscheabteilungen und Nuttenrollen landen…
    Auch wundert mich nicht, dass viele ältere Männer erst so ab 40 oder 50 entdecken, dass es ja auch noch Sex mit Männern oder Boys gibt…

  3. deef 22. Oktober 2011 um 21:55 #

    Man müsste sich die Studie mal näher anschauen. Interessant wäre sie, wenn auch Männer einbezogen wären und somit ein Vergleich möglich wäre. Und noch wichtiger: wenn der Versuchsaufbau bzw. der Fragenkatalog so raffiniert wäre, dass soziale Erwünschtheit (zum Beispiel nicht als schwul zu gelten, was die Antworten der Männer durchaus verzerren könnte) rausgefiltert würde. Aber im Grunde kann man so ein Studienergebnis natürlich immer so verzerren, wie es der persönlichen Weltsicht passt. Deine These „Frauen lieben Männer nicht so sehr, wie umgekehrt Männer Frauen lieben“ finde ich auf Grundlage des zitierten Studienauszugs oben recht wackelig. Alleine schon wegen der Pauschalität.

  4. Irene 23. Oktober 2011 um 18:24 #

    @ Adrian: Sind Männer in Deiner Gegend so knapp, dass Frauen und Schwule drum konkurrieren müssen?

  5. Adrian 23. Oktober 2011 um 23:58 #

    @ Irene
    Ich verstehe Deine Frage nicht.

  6. morus 24. Oktober 2011 um 09:24 #

    @Adrian
    Ehrlich gesagt ich verstehe in deinem Beitrag nicht, worauf du hinaus möchtest.
    Schwule sind Aussenseiter, weil sie die Einzigen sind, die ausschliesslich Männern Zuneigung geben?
    In meinem schwulen Umfeld stimmt das so nicht wirklich (da stelle ich eher die Ausnahme dar) – und nein, die bezeichnen sich nicht als bisexuell.

  7. Stefan 24. Oktober 2011 um 19:01 #

    morus, du solltest schon platonische (teilweise auch zärtliche), von sexueller Zuneigung unterscheiden können.
    Die meisten heterosexuellen Männer fühlen sich absolut überwiegend vom gegenteiligen Geschlecht angezogen und die meisten schwulen Männer absolut überwiegend vom gleichen Geschlecht. Das betrifft natürlich auch die Sexualität.

    Adrian hat übrigens nur gesagt das schwule Männer im Zweifel die einzigen sind, die Männern in jedem Fall den Vorzug vor Frauen geben. Und das ist eine Tatsache, sonst wären sie ja nicht schwul.
    Ein heterosexueller Mann gibt ja auch Frauen den Vorzug.

    Was nicht heisst das das es nicht Flexibilitäten geben kann, aber die Tendenz geht stark in eine Richtung…sonst wäre man ja bisexuell wenn man für beide Geschlechter gleichermaßen erotische Gefühle empfinden würde

  8. morus 24. Oktober 2011 um 20:55 #

    @Stefan
    Sorry, unter Zuneigung verstand ich in erster Linie ein Empfinden; mein Fehler.

  9. Irene 24. Oktober 2011 um 22:54 #

    Dein Fazit (Männer sind bei Männern besser aufgehoben als bei Frauen) klingt ein wenig rivalisierend. Siehe auch der Scherz von Christian, dass Du bei Heteros Dein Glück versuchen sollst.

  10. Peter 25. Oktober 2011 um 10:01 #

    Was lernen wir daraus? Männer können sich auf die Zuneigung von Frauen nicht verlassen. Schwule Männer sind im Zweifel die einzigen, die Männern in jedem Fall den Vorzug vor Frauen geben.

    Das gilt aber nur bezüglich der Wahl eines Sexualpartners.

    … gaben 60 Prozent der über 450 befragten heterosexuellen Frauen an, dass sie sich körperlich zu anderen Frauen hingezogen fühlen. 45 Prozent hätten bereits eine andere Frau geküsst und 50 Prozent wollen schon einmal Fantasien über gleichgeschlechtlichen Sex gehabt haben.

    Daraus schliesse ich erst mal, dass es für Frauen leichter ist, homosexuelle Phantasien zuzugeben.

    Was vermutlich auch erklärt, warum sie solche Außenseiter sind.

    Ich vermute, dass weibliche Homosexualität mehr gesellschaftliche Akzeptanz geniesst als männliche. So deute ich die Umfrage, und insofern ist der Schwule tatsächlich mehr Aussenseiter als die Lesbe.

  11. Christian 26. Oktober 2011 um 19:19 #

    Seid ihr euch alle die ihr hier ernsthaft gemeinte Dinge geschrieben habt wirklich sicher, das die Studie mehr als ein Witz ist?

  12. Adrian 27. Oktober 2011 um 12:38 #

    @ Irene
    „Dein Fazit (Männer sind bei Männern besser aufgehoben als bei Frauen) klingt ein wenig rivalisierend.“

    Das ist Deine Interpretation.

  13. Irene 28. Oktober 2011 um 02:08 #

    Sicher ist das (m)eine Interpretation.

    Du hast ja nicht geschrieben, wie Du zu Deiner Ansicht kommst, und so liegt Interpretation nahe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: