Der Homo ist kein Mensch

29 Apr

Erinnert sich noch jemand daran, wie die Gegner der Homo-Ehe in Frankreich postulieren, natürlich nichts gegen Schwule und Lesben zu haben? Dass diese Verlautbarung Kokolores ist, war eigentlich von Anfang an klar. „Frigide Barjot“, die Wortführerin der Bewegung, die den Befürwortern der Homo-Ehe bereits den Bürgerkrieg angedroht hatte, hat nun noch einen draufgelegt:

Anti-Homosexuellen-Ehe-Aktivistin [Frigide] Barjot sagt: “Sie beobachten uns jetzt seit sechs Monaten. Da können Sie doch aufhören, überrascht zu sein. Sie können auch sehen, dass wir weder gewaltätig noch homophob sind. Es ist vielmehr der spontane Ausdruck von Menschen, die sagen: ‘Hört auf uns, wir sagen euch die Wahrheit darüber, was ein Mensch ist.’ Das ist eine Person, die mit einer Person anderen Geschlechts auf natürliche Weise Kinder zeugt und diese aufzieht. Das alles ist in Gesetzen festgeschrieben.”

Ich wüsste nicht, welche Gesetze es festschreiben würden, dass ein Mensch nur dann Mensch ist, wenn er wenigstens einmal in seinem Leben heterosexuell kopuliert hat und anschließend die „Frucht“ beider Leiber aufzieht. Eltern mit adoptierten Kindern, sind nach dieser Theorie dann offenbar ebensowenig Menschen, wie Personen, die nicht mit dem gleichen Geschlecht Sex haben, oder die, welche zwar heterosexuell verkehren, aber kein Interesse an Kindern haben.

Man kann getrost davon ausgehen, dass es der Barjot, als sie diesen Satz ausgesprochen hat, nur um Schwule und Lesben ging. Sie sieht zwei Männer und zwei Frauen, und was sie sieht behagt ihr nicht. Nun gut, dass braucht ihr auch nicht zu behagen. Niemand wird sie dazu zwingen, mit einer Frau zusammenzuleben, und niemand will ihr das Recht streitig machen, Kinder zu gebären. Aber sie soll bitte schön nicht so tun, als hätte sie nichts gegen Schwule und Lesben, während sie diesen im gleichem Atemzug das Menschsein abspricht.

Advertisements

3 Antworten to “Der Homo ist kein Mensch”

  1. morus 29. April 2013 um 09:44 #

    „Aber sie soll bitte schön nicht so tun, als hätte sie nichts gegen Schwule und Lesben, während sie diesen im gleichem Atemzug das Menschsein abspricht.“
    Wieso? Sie hat wahrscheinlich auch nichts gegen Tiere und Pflanzen… 😉

  2. Peter 29. April 2013 um 10:54 #

    Die Massenproteste in Frankreich gegen die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe hätte ich so nicht erwartet. Ein paar kleinere Proteste auf der Strasse einiger Religiöser sicher, aber mehr auch nicht. In meiner Einschätzung waren die Franzosen, die Kirche und Staat ziemlich konsequent und seit langem trennen, ziemlich liberal. Da hab ich mich wohl, zumindest teilweise, getäuscht.

  3. Martin 1. Mai 2013 um 20:39 #

    Allen ernstens in der Öffentlichkeit zu behaupten nicht homophob zu sein und Homosexuelle (unter anderem) mal eben kurz aus der Spezies rauszudefinieren ist so abstrus das man kaum den Verstand drumgebogen bekommt. Das ist die Art von Spruch den man in „Family guy“ erwartet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: