Ich trage eine Fahne

1 Aug

Der baden-württembergische Landtagsabgeordnete der CDU,  Winfried Mack, ist in Vergangenheit und Gegenwart nicht gerade als der größte Freund von Schwulen und Lesben aufgetreten. Dennoch möchte ich an dieser Stelle eine Lanze für ihn brechen.

Was ist geschehen?

Der CDU-Landtagsabgeordnete aus Ellwangen hat […] ein feines Gespür dafür entwickelt, wenn sich ein Thema als Bedrohung konservativer Grundwerte in Stellung bringen lässt. Dass die grün-rote Landesregierung auf dem Neuen Schloss drei Tage lang eine Regenbogenflagge hisste und dafür die Landesfahne einzog, war so ein Fall. „Dies ist unwürdig und dumm“, kommentierte Mack. Der Staat dürfe diesen Platz nicht „einzelnen Interessengruppen“ zu Verfügung stellen. Es sei „ein Ort, an dem alle Baden-Württemberger zusammenfinden sollen“. Dann könne man diesen Ort morgen auch gleich einer Firma oder einer politischen Gruppierung überlassen. „Das alles will ich nicht.“ Es gebe in einem freiheitlichen Land „für CSD und alle anderen“ genügend andere Fahnenmasten.

Mag die Reaktion von Mack auch einem unguten Reflex folgen, stimme ich ihm insoweit zu, als dass die temporäre Ersetzung der Landesflagge durch die Regenbogenflagge eine zumindest irritierenden Symbolik ist. Recht hat er nämlich damit, dass eine Landesflagge, ein Bundesland als Einheit aus Regierung und Volk symbolisiert. Dies durch eine Flagge zu ersetzen, die das Symbol einer Bevökerungsgruppe ist und eine bestimmte politische Bewegung repräsentiert, erscheint in der Tat ein wenig grotesk.

Denn möge sich das so mancher auch noch so sehr wünschen, Baden-Württemberg gehört nicht uns Homos allein. Zumindest noch nicht…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: