Sex im Oktober

19 Sep

Feminismus und Sex. Diese beiden Wörter beschwören bei vielen Menschen Bilder herauf, die eher negativ besetzt sind: von Alice Schwarzers „PorNo“-Kampagne, über die Konstruktion einer patriarchalen „Vergewaltigungskultur„, in der die Frauen der (westlichen) Welt in beständigem Schrecken vor sexueller Gewalt leben, bis hin zu an die Grenzen der Hysterie geführte Debatten über den Skandal einer schlechten Anmache beim Anblick eines Dirndls.

Doch es gibt auch andere Strömungen des Feminismus, die sich mit Sex und Sexualitäten nicht ganz so schwer tun. Davon kann man sich demnächst in Berlin überzeugen lassen:

PorYes, der Feministische Porno-Filmpreis Europas, wird in Berlin verliehen am:

Samstag, den 19. Oktober 2013 

Das Konzept der Veranstaltung klingt sympathisch und macht Lust auf mehr:

In den letzten Jahren hat sich eine sex-positive Bewegung herausgebildet, die einen respektvollen, einvernehmlichen Umgang aller  Beteiligten und eine Vielfalt an Sexualitäten fördert. Damit wird dem gesellschaftlichen Wunsch nach frauen-, männer-, genderfreundlichen pornographischen Darstellungen entsprochen, die positiv, realistisch und bewusst Lust zugänglich machen.

Wer also am 19. Oktober noch nichts vorhat, und das Glück hat, dann in der Hauptstadt ansässig zu sein, dem sei ein Besuch empfohlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: