Das ist Russland

8 Feb
Advertisements

3 Antworten to “Das ist Russland”

  1. Atacama 8. Februar 2014 um 17:17 #

    Ich kann garnicht soviel fressen wie ich kotzen möchte.
    Und was will eine traditionelle Frau überhaupt als Anführerin eines Nazi-Männer-Rudels? Gehört die nicht in die Küche mit ein paar Kindern an der Seite?

    Und Putin würde ich gerne mal fragen, wenn er sich Sorgen um Kinder-in-Ruhe-lassen macht, wie er das hier einschätzen würde.

  2. Wolfgang Brosche 8. Februar 2014 um 18:07 #

    Möchte nur darauf hinweisen, daß es auch bei uns genügend Leute gibt, die von russischen Gesetzen träumen:

    In der Sendung „kontraste“ vom vergangenen Donnerstag gab es Ausschnitte von jener Demo in Stuttgart zu sehen, bei der die Befürworter der berüchtigten Petition „auftraten“, im wahrsten Sinne des Wortes wie trotzige Kinder.
    Sehr interessant war ein Teilnehmer, der einen Verteidiger von gleichen Rechten anschrie: „Ihr sollt endlich Ruhe geben!“
    DAS ist der Wunsch der sonst schweigenden Mehrheit, die sich plötzlich in den Foren rund um die Petition zu Wort meldete. Unsichtbarmachung – und Auslöschung. Rußland ist denen ein Vorbild.

    Das fürchterliche Lügengeschwätz von der „Homolobby“, das von Figuren wie Kuby, Lohmann, Laun auf eben doch viel frequentierten Internetseiten wie
    kath.net,
    katholisches.info,
    auf der Seite von Christa Mewes,
    in ktv und in anderen TV-Programmen, in denen Martin Lohmann auftritt,
    von Birgit Kelle,
    Freifrau von Beverfoerde und Matthias von Gersdorff (selbsternannte Kinderschützer) den Hetzseiten PI und „Charismatismus“ von Beatrix Küble
    und noch vielen anderen immer wieder verbreitet wurde, trägt langsam Früchte.

    Immer mehr Leute glauben tatsächlich, Schwule wollten die Gesellschaft unterminieren. Ich bin mir längst nicht mehr sicher, daß wir uns in Sachen Homo-Gleichstellung im goldenen/sicheren Westen befinden. Wenn die Hetzer so erfolgreich weiter arbeiten (nächster Termin ist die Maischbergersendung der kommenden Woche, wo Hartmut STeeb und Birgit Kelle ihren Schmutz verbreiten dürfen – und als „Antipoden“ hat man Hera Lind und Olivia Jones eingeladen; na, wer wird da wohl den Sieg davontragen?!) dann dürfen wir uns nicht wundern, daß wir in absehbarer Zeit auch in Westeuropa russische Verhältnisse bekommen.

    Ich weise nur darauf hin, daß „Manif pour tous“ einen Etappensieg errungen hat; die Gesetzgebung, gegen die man demonstriert hat, wird erst einmal auf Eis gelegt.
    Auch im EU-Land Ungarn sollen Gesetze verschärft werden.
    Der Vatikan verbietet sich patzig die Rüge der UNO wg. der mangelnden AUfklärung der Mißbrauchsfälle und der Diskriminierung Homosexueller als „Einmischung“ in seine „Lehre“ – so haben auch mal die Stalinisten gereizt reagiert wenn sie wegen Menschenrechtsverstößen Vorhaltungen bekamen.
    Ein Kommentar auf „telepolis“ zu einem Artikel von David Berger faßt die tatsächliche Stimmung der Schwulenhasser zusammen:

    „Bei uns werdet ihr nicht wie in Rußland auf der Straße verprügelt oder totgeschlagen. Mehr gibt´s nicht!“ SO sieht es in den Köpfen der Menschen tatsächlich aus!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Alex ist wieder da | gnaddrig ad libitum - 10. Februar 2014

    […] mittlerweile zugeht, kann sich die bei Gaywest verlinkte fast 50-minütige englischsprachige Doku Dispatches – Hunted: Homophobia in Russia von Channel 4 anschauen. Für die braucht man allerdings starke Nerven. Alternativ gibt es auf […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: