Den Gipfel erzwingen

26 Apr

Ich gestehe, ich habe eine Schwäche für romantischen Aktionismus. Daher finde ich das, was der amerikanische Unternehmer (Eiscreme) Neal Gottlieb getan hat, geradezu fantastisch: nach Uganda einreisen, den höchsten Berg erklimmen und auf dem Gipfel eine Regenbogenflagge setzen. All das natürlich als Statement gegen die kriminelle Politik Ugandas in Bezug auf Lesben und Schwule.

Wunderbar!

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: