Search results for 'Qaradawi'

Die islamische Lösung der Finanzkrise: Sauber, sozialistisch, hetero

26 Okt

Auf Telepolis hat man mal wieder ein Herz für den Islam. Erst mal hat man aber einen gehörigen Sprung in der Schüssel, denn wie sonst kommt man auf solche Überschriften?

Der islamische Rechtsgelehrte und Publizist Jusuf al-Qaradawi erkennt im Zusammenbruch des kapitalistischen Systems die Klasse der von der Scharia geleiteten Prinzipien islamischer Finanzierungssysteme

Zusammenbruch des kapitalistischen Systems? Da war wohl der Wunsch Vater des Gedankens. Aber bei Telepolis hat man nicht nur seinen Marx gelesen, nein, auch den Rohrmoser hat man nicht vergessen und kommt daher zu der folgenden Diagnose:

Wie wenig sonst eignet sich dieser Tage die Finanzkrise mit ihren realwirtschaftlichen Rezessions-und Depressionsausläufern dazu, die westliche Dekadenz und die damit einhergehende moralische Verwahrlosung erneut grundlagenkritisch ins Visier zu nehmen.

Die Rettung aber naht schon: Weiterlesen

Islam ist Frieden – und schwule Emanzipation

28 Sep

Die britische Homo-Gruppe Imaan versteht sich als Organisation homosexueller Muslime. Gut so, möchte man meinen. Denn wenn aus dem Islam jemals etwas vernünftiges werden soll, führt an der Einbeziehung schwuler und lesbischer Lebensweisen in diese Religion kein Weg vorbei. Christen und Juden haben es ja schließlich auch geschafft. Dummerweise hat Imaan allerdings eine der größten Untugenden der islamischen Religion verinnerlicht: konsequentes Selbstmitleid, verbunden mit der Verweigerung von Selbstkritik.

Erinnern wir uns nur an Februar diesen Jahres, als dem Terrorsympathisanten Yusuf Al-Qaradawi die Einreise nach Großbritannien verweigert wurde. Weiterlesen

Männer sind zum Ficken da

12 Sep

Einen bei­spiel­haften Ort der gesellschaftspolitischen Sank­tionierung der sexuellen Praktiken finden wir in dem Verhältnis des islamischen Fundamentalismus zur Homosexualität.

Dem ist vorauszuschicken, dass das gesellschaftliche Bild der Homosexualität in der islamischen Welt nicht nur aus dem Schoß einer bestimmten Religion entspringt, sondern ein Konglomerat aus traditionell starken patriarchalischen Ordnungsstrukturen, regionaler Geschichte und religiösen Vorstellungen darstellt.

Anders als im europäischen Diskurs über die Homosexualität, der im 19. Jahrhundert ansetzt, wird die Homosexualität im islamischen Diskurs nicht als eine universelle Kategorie aufgefasst, die ungeachtet sexuell-technischer Details für alle Personen gilt, die einen gleichgeschlechtlichen sexuellen Verkehr praktizieren. Der sexuelle Diskurs im islamischen Kulturkreis ist vor allem durch eine angenommene sexuelle Passivität und Aktivität geprägt, die zugleich ein Machtverhältnis darstellt. Weiterlesen

Islam auf der Couch

11 Feb

Obwohl der klitoriphobe, antisemitische und schwulenfeindliche Terrorsympathisant Yusuf Al-Qaradawi unbedingt die perverse und dekadente westliche Medizin in Anspruch nehmen wollte, hat ein britisches Ministerium (Home Office) ihm dies nun versagt. Ein Sieg der Vernunft könnte man meinen. Aber wie in demokratischen, offenen, liberalen Gesellschaften nicht anders zu erwarten, regt sich gegen die Entscheidung auch schon der erste Widerstand. Muslimische Organisationen zeigen sich besorgt wegen des britischen Banns über Al-Qaradawi und monieren, diese Entscheidung würde – wer hätte das gedacht? – die Gefühle der britischen Moslems verletzen und sei überdies zutiefst – was sonst? – islamophob. Unter den Organisationen welche den Aufruf unterstützen befindet sich pikanterweise auch Imaan, die größte britische Gruppe für moslemische LGBT’s. In ihrem Statement ließ Imaan verlauten: Weiterlesen

Yusuf muss zum Arzt

30 Jan

Erinnert sich noch jemand an den geistigen Führer der Muslimbruderschaft Yusuf al-Quaradawi? Das war der islamische Rechtsgelehrte, der im Jahr 2004 auf Einladung des Londoner Bürgermeisters Ken Livingstone („Red Ken“) in der britischen Hauptstadt verweilte, um dort seine befürwortenden Ansichten über Selbstmordattentate, weibliche Genitalbeschneidung und die Bestrafung Homosexueller kund zu tun. Als guter und progressiver Linker, der Bürgermeister Livingstone nun mal ist, war er überaus beeindruckt von so viel antiimperialistischen und antiliberalen Gedöns und bescheinigte den Standpunkten al-Qaradawis gar eine „philosophische Natur“, gekrönt von dem Gleichnis: Weiterlesen

Paradise Now!

6 Nov

Es geht abwärts mit Europa: Materialismus, Säkularismus und sexuelle Libertinage beherrschen den Kontinent und werden ihn über kurz oder lang ins Verderben stürzen. Doch zum Glück gibt es Rettung und diese kommt in Gestalt von Scheich Yusuf al-Qaradawi welcher den Europäern die „friedliche Eroberung“ durch den Islam als einzigen Ausweg aus der moralischen Krise des alten Kontinents empfielt: Weiterlesen

Die Knaben des Propheten

20 Jul

In dem Maße, wie moderne Kommunikationsformen, die Medien und der internationale Handel – also das, was im Allgemeinen unter dem Stichwort „Globalisierung“ apostrophiert wird – für eine zunehmende Vernetzung der Menschheit sorgen und dazu beitragen, dass die Welt „immer kleiner wird“, umso mehr geraten autoritäre und totalitäre Regime unter Druck. Die individualistische und von Wahlmöglichkeiten geprägte Lebensführung, die prägend für die westliche Gesellschaft ist, bekommt mehr und mehr Anhänger in den Teilen der Welt, die von den universell gültigen Menschenrechten bislang unberührt geblieben sind.

Insbesondere die arabischen bzw. islamischen Staaten, mit ihrer Mischung aus rigider, teilweise säkularer Moraldiktatur und religiös-ideologischem Fanatismus sind hierbei zu nennen. Neben Frauen geraten zunehmend auch Homosexuelle in den Fokus staatlicher und religiöser Instanzen und gerade Schwule und Lesben werden dort oftmals als eine Kolonne des sündigen und dekadenten Westens gesehen, der es sich zum Ziel gesetzt habe, die traditionellen Werte der uralten arabisch-islamischen Kultur zu zerstören. Die Schweizer Zeitung Das Magazin thematisiert dies am Beispiel Ägypten: Weiterlesen


<span>%d</span> Bloggern gefällt das: