Tag Archives: Abgründe westlicher Toleranz

Warum der Papst viel böser als Osama ist

17 Apr

Nun wurde er also schuldig gesprochen: der Papst. Vom Volke. Genauer gesagt, in der niederländischen Fernsehshow „Anwalt des Teufels„. Angeklagt wurde der Papst wegen der Diskriminierung von Frauen und Homosexuellen, wegen seiner Verantwortung am Tode von Millionen Aids-Opfern in Afrika und wegen der Verbreitung von Antisemitismus. Die „Jury“ der Show entschied folgendermaßen:

Der Pontifex ist demnach wegen seiner Polemik gegen Kondome verantwortlich für den Tod von Millionen Aids-Kranker [sic]. Dieser Schuldspruch erfolgte allerdings nicht einstimmig. Alle Geschworenen waren aber davon überzeugt, dass der Papst Frauen und Homosexuelle diskriminiere. Lediglich im dritten Anklagepunkt, der Verbreitung von Antisemitismus, sprach ihn die fünfköpfige Bürgerjury frei.

Wie intelligent die Bürger in Fragen der Beurteilung von Schuld und Unschuld sind, hat man in der Show übrigens bereits einmal bewiesen. Weiterlesen

Nicht der Schwulenhass, die Islamophobie ist das Problem!

15 Apr

Der Berliner Senat hat eine Broschüre veröffentlicht die vorgibt, das Problem der Homophobie in Migrantencommunities zu beleuchten, beim näheren Hinsehen aber lediglich die alte Leier abspielt, dass nicht etwa Homophobie, sondern Rassismus bzw. „Islamophobie, auch (und gerade?) durch Schwule, das eigentliche Problem seien.

Unter den sieben in der Broschüre aufgeführten Themenfeldern, findet sich gerade einmal eine, die sich mit Strategien gegen Homophobie unter Migranten auseinandersetzt. Alle anderen vermengen unter der klassisch linken Ägide, das alles mit allem zusammenhänge, alles mit allem, so dass sich zwangsläufig der Eindruck festsetzen muss, dass sich zwischen Homos und homophoben Migranten in den einschlägig bekannten Vierteln eine Spannung aufgebaut hat, an der beide Seiten gleichermaßen Anteil haben. Und dass Queer-Theorie und postkoloniales „Der Islam ist gut, nur der Westen ist schlecht“-Gerede nicht zu kurz kommen, muss man von einer von einem rot-roten Senat finanzierten Broschüre wohl erwarten.

Hier geht Bush!

20 Dez

Bush hat sich wohl vorgenommen, in den letzten Tagen seiner Amtszeit noch so viele Sympathien zu verspielen, wie nur möglich. Meine hat er verspielt. Denn die USA hat als einzigstes der westlichen Länder, ihre Unterschrift unter dem von der EU eingebrachten Dokument verweigert, welches die Staatengemeinschaft dazu aufrief, die Strafbarkeit der Homosexualität weltweit aufzuheben. Weiterlesen

Go gay, Gordon

16 Dez

Der offen schwule Schauspieler Ian McKellen („Herr der Ringe“) rechnet fest damit, dass Großbritannien eines Tages einen schwulen Premierminister haben wird.

Nach dem Gesetz der Wahrscheinlichkeit spricht nichts dagegen. Außer ein paar engagierte Moslems entdecken, dass das ihre religiösen Gefühle verletzt und werden damit ernst genug genommen.

Lesetipp: Böss in Berlin

7 Dez

Die Islamisten hassen den Westen wegen der Friedensbewegung

Für den gemeinen Terroristen muss sich der Westen also folgendermaßen darstellen. Zwar hasst er dieses dekadente Gebilde und betet für dessen Untergang, doch darauf reagiert der Westen mit der schlimmsten Formen von Herablassung, die man einem zornigen Feind entgegenbringen kann: mit Verständnis. Hat er nicht auch allen Grund, uns zu hassen, fragt es da aus Bischöfen, Politikern, Wissenschaftlern und Friedensaktivisten? Denken wir doch nur an die Kreuzzüge, den Kolonialismus, an Palästina und diverse andere Demütigungen der islamischen Welt (zu denen u.a. gehören: Frauenrechte, Pornos, Religionsfreiheit, Menschenrechte, Mickey Mouse, Homosexualität).

%d Bloggern gefällt das: