Tag Archives: Doppelmoral

Der egoistische Papst

12 Feb

Während einer Generalaudienz auf dem Petersplatz kritisierte [der Papst] Paare, die sich bewusst gegen Kinder entscheiden. Dies sei eine „egoistische Wahl“, zitiert unter anderem der „Guardian“ aus der Rede. „Eine Gesellschaft mit einer erfolgsorientierten Generation, die sich selbst nicht mit Kindern umgeben will, und für die Kinder vor allem etwas Störendes, eine Belastung, ein Risiko darstellen – das ist eine deprimierte Gesellschaft.“

Wir halten fest: Der Papst ist demnach egoistisch. Weiterlesen

Private Belästigung

1 Nov

Eine Meisterleistung veritabler Doppelmoral habe ich heute auf dem Blog „Frankfurter Erklärung“ entdeckt. Dort schreibt Professor Dr. Günther Buchholz über das Coming Out von Apple-Chef Tim Cook: Weiterlesen

Religion ist nicht genetisch

11 Mrz

In einem Bericht über das in Kraft getretene Anti-Homo-Gesetz in Uganda bin ich über eine sehr interessante Begründung gestolpert:

Als Ugandas Präsident Yoweri Museveni Anfang dieser Woche das umstrittene Gesetz gegen Homosexualität unterzeichnet, berief er sich auf das Gutachten eines Wissenschaftler-Komitees, das das Gesundheitsministerium einige Wochen zuvor eingesetzt hatte. „Dessen einstimmige Schlussfolgerung war, dass Homosexualität, entgegen meiner bisherigen Meinung, durch die Umwelt und nicht durch die Gene ausgelöst wird“, schrieb Museveni an US-Präsident Barack Obama, der ihn gebeten hatte, das Gesetz nicht zu unterschreiben. „Sie ist erlernt und kann wieder verlernt werden.“

Lassen wir uns einmal auf dieses Argument ein und gehen davon aus, dass Homosexualität erlernt ist. Weiterlesen

Verbot zölibatärer Propaganda?

21 Sep

Putin hat die Welt wieder einmal daran erinnert, warum das russische Gesetz gegen „Homo-Propaganda“ in den Augen der Mehrheit des russischen Volkes angebracht sei:

„die Europäer sterben aus (…) Schwulenehen produzieren keine Kinder.“

Die Demografie sei also der entscheidende Grund dafür, homosexuelle Menschen in Russland in die Privatheit ihrer eigenen vier Wände zu verdrängen  – etwas was sich Heteros – zu Recht – nie gefallen lassen würden.

Aber Heteros gehören sowieso zu einer bevorzugten Form von Mensch. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: