Tag Archives: Einwanderung

Toleranz-Integrations-Indikator

19 Dez

Tatsächlich, manchmal sind die Ösis weiter als wir Piefkes:

Am 18. Dezember wird seit 2000 der Internationale Tag der MigrantInnen begangen. Für Peter Traschkowitsch, Bundes- und Wiener Landesvorsitzender der SoHo (Sozialdemokratie und Homosexualität), nimmt ihn zum Anlass, um auf lesbische und schwule MigrantInnen hinzuweisen: „Ein weiterer Tag, an dem wir über das gemeinsame Zusammenleben nachdenken und Ängste und Bedürfnisse der Betroffenen ernst nehmen sollten“, erklärte der Bundesrat am Donnerstag gegenüber dem SPÖ Pressedienst.

Kein Wort des Verständnisses für die Täter. Der Mann hat die potentiellen Opfer im Blick und nur sie: Weiterlesen

Reduzierte Ehe durch homosexuellen Gefallen

2 Sept

Im Senegal sind ein Rentner aus Belgien und seine einheimische Ehefrau wegen der „Begründung einer heterosexuellen Ehe und Taten gegen die Natur“ verhaftet und zu zwei Jahren Haft verurteilt worden.

Klar, diese Meldung haben Sie sofort als Quatsch erkannt. Wo würde auch eine ganz normale Ehe verfolgt? Die Originalmeldung jedoch hält niemand für unglaubwürdig und auch für skandalös halten sie wohl die wenigsten, schließlich kann Homosexualität im Senegal mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden. Entsprechend wenig Spielraum blieb dem Rechtsanwalt der Beiden, der erklärte:

Um Herrn Gueye zu ermöglichen, in Belgien zu leben, hat Herr Lambot ihn im Juli dort geheiratet,

weshalb die Verbindung der zwei Männer mit Homosexualität überhaupt nichts zu tun haben müsse: Weiterlesen

Hut ab vor Fady Maalouf

31 Jul

Nachdem sich Fady Maalouf vor kurzem bereits als Vorbild für Schwule empfohlen hat, die keinen Wert darauf legen, zwangsweise ihr Privatleben in der Öffentlichkeit auszubreiten, äußert er sich nun ähnlich klar zum Thema Migration und was man daraus machen kann:

Ich glaube, Deutschland hat vielen Menschen Chancen gegeben und sie haben sie nicht genutzt. Ich treffe Menschen, die seit zwanzig Jahren hier leben und kein Deutsch sprechen. Viele haben eine Arbeitserlaubnis, aber wollen nicht arbeiten und leben von Sozialhilfe. Das geht nicht. Ich kann schon verstehen, wenn der deutsche Staat solche Einwanderer nicht haben will.

%d Bloggern gefällt das: