Tag Archives: Frauenquote

Gleichberechtigung und so

7 Mrz

Nach der Frauenquote für Vorstandsposten dürfen wir von Seiten des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (welches die Geschlechtsdiskriminierung bereits im Namen trägt) weiteren Aktionismus erwarten.

So teilt uns Manuela Schwesig, die am 8. März vor der UNO sprechen wird, mit:

„Mir ist wichtig, dass wir in der Frauenpolitik auch international wieder Verantwortung übernehmen. Kein einziges Land hat die Gleichberechtigung von Frauen vollständig umgesetzt.“

Es dürfte schwer fallen, ein westliches Land zu finden, in dem Männer und Frauen nicht gleichberechtigt sind. Allerdings: vor dem Gesetz gleich sind Männer und Frauen auch in Deutschland nicht. Hierzu drei Beispiele: Weiterlesen

Wer hat uns verraten?

20 Okt

Ich weiß, ich weiß, der Titel ist abgedroschen und klischeehaft, aber ich konnte ihn mir angesichts der Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD nicht verkneifen. So berichtet die Seite „tuckenalarm“:

im wahlkampf hatte die spd die völlige gleichstellung schwuler und lesbischer partnerschaften mit der ehe versprochen. nach den sondierungsgesprächen mit cdu/csu ist davon jetzt nicht mehr die rede: in einem papier der spd-spitze, dass zehn bedingungen für eine große koalition mit der union formuliert, taucht die gleichstellung homosexueller nicht mehr auf. Weiterlesen

Willkommen in Kreuzberg

24 Apr

Das Jüdische Museum in Berlin möchte einen Platz nach Moses Mendelssohn benennen:

Der jüdische Philosoph gilt als ein Wegbereiter der Aufklärung und kam selber als Migrant nach Berlin – der perfekte Kandidat also, hätte er nicht ein entscheidendes Manko:

Er ist Jude? Nein, ganz so offiziell ist der in Kreuzberg durchaus verbreitete Antisemitismus noch nicht:

Er ist keine Frau. Weiterlesen

Die Wahrheit klingt nicht immer schön

23 Mai

Als Gegner einer Frauenquote hat sich Gerwald Claus-Brunner, Pirat im Berliner Abgeordnetenhaus, zu erkennen gegeben – und damit gleichzeitig ein Beispiel für sexistische Einlassungen im politischen Alltag geliefert. „die pro quote Frauen zeigen ihr wahres Gesicht und wollen lediglich auch nur Posten mit Tittenbonus“, schrieb Claus-Brunner am Montag auf Twitter.

„Tittenbonus“ mag kein besonders galanter Ausruck für die Frauenquote sein, aber warum muss man immer galant sein, wenn man offensichtlichen Unsinn bekämpft? Zumal es die Befürworter der Quote ja mittlerweile geschafft haben, die Gegnerschaft hierzu als sexistisch und frauenfeindlich zu brandmarken?

Man sollte es wiederholen bis man heiser wird: Weiterlesen

Von der schönen Prinzessin und den bösen Piraten

8 Mrz

Die Frauen bei den Piraten: Gleichberechtigung als oberstes Ziel...

Am heutigen Frauentag werden wir wieder viel über die Unterdrückung und Diskriminierung von Frauen hören und lesen. Ganz besonders im Fokus wird dabei natürlich die besonders gemarterte westliche Frau stehen.

Was ich zum heutigen Tag allerdings gerne einmal wissen würde: Wo in Deutschland, in welchen Bereichen des Lebens, werden Frauen eigentlich diskriminiert? In welchem Maße leiden Frauen an Sexismus? Und was ist Sexismus überhaupt?

Ich stelle diese Fragen aus einem bestimmten Anlass. Weiterlesen

Frauenfreie Zonen

19 Okt

Die gesetzliche Frauenquote von 30 Prozent in den Vorstandsetagen deutscher Dax-Unternehmen ist erst einmal vom Tisch. Voräufig soll eine weitere Runde Selbstverpflichtung die Unternehmen mit sanfter Gewalt und viel Augenklimpern von den Vorteilen des weiblichen Geschlechts in Führungspositionen überzeugen. Was diese Vorteile sind kann zwar kein Mensch sagen, doch grundsätzliche Kritik ist selten geworden, outet man sich doch schnell als frauenfeindlicher Chauvi, wenn man es wagt, das Hohelied von mehr Frauen in der Chefetage nicht mitzusingen.

Vom Großteil unserer linksgrünen Journaille kann man eh keine krititischen Fragen erwarten, deshalb übernehme ich an dieser Stelle – mal wieder – die verantwortungsvolle Aufgabe: Weiterlesen

Hurra, ich bin frauenfeindlich!

15 Mai

Vielleicht ist die FDP ja doch noch nicht ganz verloren. Die von einigen Deligierten geforderte Frauenquote wurde auf ihrem Parteitag in Rostock jedenfalls abgeschmettert. Und Thorsten Denkler von der Süddeutschen Zeitung, kann auch die Gründe dafür benennen: Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: