Tag Archives: Heterosexismus

позо́р!

12 Jun

Nun hat man es doch geschafft: Homosexualität wird in Russland künftig wieder strafbar sein:

Das nationale Parlament hat am Dienstag einerseits einen Paragrafen verabschiedet, der die Verbreitung von Informationen über «nichttraditionelle sexuelle Beziehungen» unter Minderjährigen in der gedruckten Presse, im Fernsehen, im Radio sowie im Internet mit Ordnungsbussen bestraft. Andererseits können künftig die Verletzung und Beleidigung religiöser Überzeugungen und Gefühle strafrechtlich geahndet werden. Es drohen Geldstrafen und bis zu drei Jahre Haft. Die Ratifizierung durch den Föderationsrat und Präsident Putin gilt als gewiss.

De facto bedeutet das neue Gesetz nichts anderes, als jegliche Information über Homosexualität zu verbieten und somit die Existenz homosexueller Menschen zu negieren. Weiterlesen

Ein steifer Schwanz, der schadet nicht

31 Mai

Die Unternehmen Google und Apple haben mal wieder eine sehr merkwürdige Entscheidung getroffen: Obwohl beide Konzerne für ihre inklusive Firmenpolitik gegenüber Schwulen und  Lesben bekannt sind, haben sie nun eine App akzeptiert, die für sich in Anspruch nimmt, Menschen dabei zu helfen, sich von ihrer Homosexualität „heilen“ zu lassen:

Die neue Gratis-Application „Setting Captives Free“ verspricht die „Heilung“ von Homosexualität innerhalb von 60 Tagen. Nicht einmal nach offiziellen Beschwerden wurde sie aus den Stores der beiden Unternehmen entfernt.

Teilweise sogar auf Deutsch und in vielen anderen Sprachen soll man mit der christlichen App den vermeintlichen „Weg zur Reinheit“ finden. „Egal, was Sie anderswo gehört haben, es gibt weder ‚Homosexuellen-Gen‘ noch wurden Sie auf diese Weise ohne Hoffnung auf Freiheit geboren. Durch die Kraft von Jesus Christus und des Kreuzes können Sie sich von den Fesseln der Homosexualität befreien“, heißt es im Kapitel „Door of Hope“.

Nur damit ich nicht missverstanden werde: Weiterlesen

Heten auf der Suche

18 Apr

Sind Homo-Ehe und das geforderte Adoptionsrecht für Schwule und Lesben der eigentliche Grund für die Proteste in Frankreich und anderswo? „Nein“, behaupten die Autoren eines äußerst lesenswerten Artikels in der „Zeit“. Diese Proteste seien lediglich ein Symptom für das Unbehagen der heterosexuellen Mehrheit über sich selbst, ihre Beziehungsrealitäten, veränderten Familienformen und Geschlechtsrollen:

Wieso löst der Streit um die Homo-Ehe nahezu gleichzeitig in drei großen, liberalen Demokratien des Westens eine derart erbitterte Debatte aus?

Mit ein bisschen Abstand betrachtet, ist das aus mindestens zwei Gründen erstaunlich. Weiterlesen

Recht versus Moral

27 Mär

In der „taz“ habe ich einen sehr interessanten Kommentar, angesichts der neuerlichen Proteste in Frankreich gegen die Öffnung der Ehe entdeckt:

In Paris demonstrierte zu Füßen des Triumphbogens einmal mehr die ideologische und moralisierende Intoleranz. Es ist das Recht dieser Bürger, gegen Vorstellungen und Lebensformen zu protestieren, die ihnen nicht gefallen.

Selbstverständlich haben Bürger das gesetzliche Recht, „gegen Vorstellungen und Lebensformen zu protestieren, die ihnen nicht gefallen“. Aber haben sie auch das moralische Recht dazu? Wohl kaum! Es zeugt im Gegenteil von einer tief autoritären (wenn nicht totalitären) Einstellung, gegen „Vorstellungen und Lebensformen“ zu protestieren, zu denen man nicht gezwungen wird und die einen persönlich überhaupt nicht betreffen.

Verbote sind nicht immer falsch

26 Mär

Ein weitverbreitetes, durchaus richtiges, Klischee über die Grünen lautet, diese Partei zeichne sich vor allem für Ihre Affinität für Verbote jedweder Art aus. Das bedeutet aber im Umkehrschluss nicht, dass jedes Verbot, welches die Grünen anregen, unberechtigt ist. Ihr neuester Vorstoß für ein Verbot ist jedenfalls in jedem Fall zu begrüßen: Weiterlesen

Zeitgemäßes Unbehagen

16 Feb

Ich bin es langsam wirklich leid, dass ich meine Art zu leben, zu lieben und eine Beziehung zu führen immer noch rechtfertigen und gegen andere Menschen verteidigen muss. Wie z. B. gegen einen Beitrag von Ralf Schuler auf der „Achse des Guten“: Weiterlesen

Botschaft des Tages

26 Jan

Russia sucks

(Der Grund dürfte klar sein)

Face it!

24 Jan

Das soziale Netzwerk „Facebook“ ist wieder einmal durch vorschnelle Zensur aufgefallen, und das nicht zum ersten Mal:

Das soziale Netzwerk Facebook hat sich erneut für eine peinliche Zensur entschuldigen müssen. Nach Beschwerden über das Bild eines schwulen Hochzeitsbildes hatte ein Mitarbeiter nicht nur das Foto gelöscht, sondern auch einen Nutzer für eine Woche gesperrt. […]

Immer wieder hatte Facebook auch schwule Küsse zensiert, seien es zwei Matrosen am Times Square aus dem Magazin „Advocate“, ein Screenshot aus der Seifenoper „Eastenders“ oder einfach das schwule Paar von nebenan.

Abgesehen von der homophoben Implikation dieser Löschungen verstehe ich die Firmenpolitik von Facebook nun wirklich nicht (und ähnliches gilt auch für bspw. Apple oder Youtube die ebenfalls sehr schnell mit Löschungen zur Hand sind). Weiterlesen

Dance with me!

8 Jan

Wie sehr Homosexualität als gesellschaftlicher Störfaktor betrachtetet wird, macht ein Artikel des Online-Magazin 20min.ch deutlich. Dort geht es um die steigende Zahl gleichgeschlechtlicher Paartänzer, die aber weiterhin von den regulären Tanzturnieren ausgeschlossen sind. Die Mehrheit der Kommentare zu dem Artikel ist unbedingt dafür, dieses Verbot aufrechtzuerhalten. Interessant ist, dass man sich dabei krampfhaft versucht einzureden, dass der Paartanz zwischen Mann und Frau eigentlich überhaupt nichts mit Heterosexualität zu tun habe: Weiterlesen

Unschöne schwule Welt

5 Dez

Akif Pirincci („Felidae“) hat mit „SLAM“ einen Roman verfasst, den ich nach bloßer Lektüre der Inhaltsangabe als absoluten Schrott bezeichnen möchte. Warum? Nun, darum:

Im 27. Jahrhundert herrschen auf der Erde paradiesische Zustände: Die Weltbevölkerung ist auf zwei Milliarden Einwohner geschrumpft, Krieg und Gewalt kennt man nur aus verstaubten historischen Dokumenten, der Wohlstand ist atemberaubend, die Menschen arbeiten eigentlich nur noch, weil es ihnen sonst langweilig ist, mittels bahnbrechender Durchbrüche in der Medizin kann jeder bei guter Gesundheit bis zu 200 Jahre alt werden.

Und diese Welt ist lückenlos islamisch! Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: