Tag Archives: Homo-Ehe

Born this way?

1 Mär

Der US-Bundesstaat Minnesota diskutiert über die Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare. In den USA ist es dabei üblich, dass zu diesen Diskussionen  „ganz normale Menschen“ eingeladen werden, um ihren Standpunkt vor dem Parlament und der Presse kund zu tun. Dies tat u. a. auch Paul Mechert, der im Beisein mit seinem Lebenspartner James und ihren Kindern Emmet und Gabriel nicht nur seine persönliches, sondern als Kinderarzt auch berufliches „Pro“ zur Öffnung der Ehe kund tat. Highlight während des Auftritts war dabei der kleine Emmet, der das Mikrofon und Papas Gesicht offenbar interessanter fand als die Rede seines Vaters und daher für einige Lacher sorgte (im Video ab 15:15):

Doch wo Licht ist, da ist auch Schatten, bestens verkörpert durch Volksvertreter der Republikanischen Partei, von denen Senator Glenn Gruenhagen mit einem besonders dummen Argument daherkam: Weiterlesen

Oui, je le veux!

12 Feb

Unbeeindruckt vom Geschrei der homophoben Demonstranten auf den Straßen hat die französische Nationalversammlung die Öffnung der Ehe und das gemeinsame Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare beschlossen.

Frankreich reiht sich damit ein in die Länder der Welt, denen Liebe, Verantwortung und Kindeswohl wichtiger sind, als Stammtischklischees und religiöse Vorurteile. Très bien!

Die Ehe ist gut für uns

28 Dez

Die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare ist immer noch eine der umstrittensten politischen Themen überhaupt. In der westlichen Welt scheint sich aber mittlerweile ein Sieg der Befürworter abzuzeichnen. Um die Argumentation für die Ehe zu bündeln und zu erleichtern, hat sich der Philosoph John Corvino mit den gängingsten Positionen der Gegenseite befasst. Für Kenner der englischen Sprache unbedingt empfehlenswert:

Weniger müssen müssen

25 Okt

„Nein fürs Leben“ – Unter diesem grammatikalisch leicht verunglückten Titel findet sich in „Christ und Welt“, ehemals christlich-konservative Wochenzeitung, die mittlerweile der ZEIT beiliegt, ein kurioser Artikel zum Thema „Homo-Ehe“.

Lasse will nicht von Familienministerin Schröder beglückt werden.

weshalb er vermeldet:

Es sollten eben nicht alle müssen, was Kristina Schröder will.

Dass es Schröder darum geht, Benachteiligungen von Homosexuellen gegenüber Heterosexuellen abzubauen und nicht darum, dass alle Menschen heiraten, wird in dem Text nicht deutlich. Tatsächlich scheinen Menschen der Ansicht zu sein, dass es sinnvoll ist, Benachteiligungen für ihresgleichen aufrechtzuerhalten: Weiterlesen

Benedikt der Böse

23 Sept

Gibt es eigentlich irgendeinen Grund, die Ansichten des Papstes zu respektieren? Oder ihn für einen große intellektuelle Persönlichkeit zu halten? Oder gar für eine moralische Instanz? Nun wirklich nicht:

In einer Ansprache vor französischen Bischöfen hat Benedikt XVI. die Gleichstellungspläne der sozialistischen Regierung von Präsident François Hollande scharf verurteilt. „Jeder Schaden, den man Ehe und Familie zufügt, fällt auf das menschliche Zusammenleben als solches zurück“, warnte der Papst am Freitag bei dem Treffen in Castelgandolfo.

„Die Familie ist das Fundament des gesellschaftlichen Lebens. Sie ist bedroht, weil viele falsche Vorstellungen von der Natur des Menschen haben“, führte das Oberhaupt der Katholischen Kirche in seiner Ansprache aus. „Das Existenzrecht der Familie in der Gesellschaft zu verteidigen, ist nichts Rückwärtsgewandtes, sondern vielmehr prophetisch“, sagte der Papst. Es gehe um die Förderung jener Werte, die die volle Verwirklichung des Menschen betreffen. „Wir müssen diese wichtige Herausforderung annehmen“, rief der 85-Jährige die französischen Bischöfe zu noch mehr Widerstand gegen die Regierungspläne auf.

Und so weiter und so fort, ein endloser Sermon voller Menschenverachtung. Weiterlesen

„“

31 Jul

In Großbritannien sollen gleichgeschlechtliche Partner bald „heiraten“ können.

meldet idea.de und weiß auch noch zu berichten:

Als erstes könnten im Jahr 2015 in Schottland Homosexuelle eine „Ehe“ schließen.

Woher sie wohl das mit den „“ haben? Weiterlesen

Wings of Change

30 Jul

Während mancher in Hamburg am liebsten LSU und FDP von der CSD-Parade ausgeschlossen hätte, weil die nicht fortschrittlich genug seien, haben amerikanische Bürgermeister nun gehandelt. Edward M. Lee (San Francisco), Thomas Menino (Boston) und Rahm Emanuel (Chicago) haben laut WAZ die Schnellimbiss-Kette „Chick-Fil-A“ quasi zur unerwünschten Person erklärt. Soll heißen, sie werden die Firma nicht im Rahmen von Wirtschaftsförderung bevorzugen. Weiterlesen

Die rosa Armada

14 Jun

Die „Church of England“ genannte britisch-anglikanische Kirche – noch immer offizielle Staatskirche unter dem Vorsitz der britischen Königin – verdankt ihre Existenz im Wesentlichen einem liebestollen König, der sich von Rom losgesagt hat, um sich scheiden zu lassen und seine Geliebte zu ehelichen. Es ist also nicht übetrieben zu behaupten, dass es die „Church of England“ ohne eine historische Neudefinition der Institution „Ehe“ nicht geben würde.

Umso überraschender nun die Weigerung der Staatskirche, einer erneuten Neudefinition der Ehe ihren Segen zu erteilen, ja diese sogar als „Bedrohung“ zu bezeichnen: Weiterlesen

Besitzstandswahrung

24 Mai

Obamas Einsatz für die Homo-Ehe findet, auch unter Christen, nicht nur Beifall. So erklärte Bryant Wright, Präsident der „Southern Baptists“, laut ideaSpektrum 20/2012:

Der Bibel zufolge sei es Gottes klarer Wille, dass die Ehe auf Mann und Frau beschränkt sei.

Keine Ahnung, was Gottes Wille ist. Wer behauptet, den zu kennen, hat für mich einen an der Waffel. Aber selbst das mit der Bibel ist nicht die ganze Wahrheit. Schließlich war Weiterlesen

Mein Bekenntnis zur Homo-Ehe

15 Mai

Ich bin ein Anhänger der gleichgeschlechtlichen Ehe. Das dürfte kaum überraschen. Zwei Männer oder zwei Frauen sollten ebenso heiraten dürfen wie zwei Heteros. Liebe ist Liebe und was wäre ich für ein Mensch, zwei sich liebenden Menschen zu sagen, nein ihr dürft nicht heiraten? Was wäre ich für ein Mensch zu sagen, ihr dürft zwar eure Partnerschaft registrieren lassen, aber eine Ehe, wie sie Mann und Frau nicht eingehen dürfen, dafür seid ihr nicht gut genug?

Und ja, ich möchte einmal heiraten. Mag eine Heirat formal auch nur ein Wisch vom Standesamt sein, so ist es doch mehr. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: