Tag Archives: Lesetipp

Abtreibungskliniken sind keine Bühne

6 Apr

Natürlich genießen Abtreibungsgegner absolute Meinungsfreiheit. Das heißt aber nicht, dass sie auch vor Abtreibungskliniken „Bürgersteigberatungen“ betreiben dürfen. Ann Furedi, Geschäftsführerin der britischen Schwangerschaftsberatung bpas, über widerstreitende Rechte und Freiheiten: Weiterlesen

Häuserkampf im Houseclub

25 Okt

Union wie FDP müssen im Häuserkampf Museum für Museum, Theater für Theater, Schwulendisco für Schwulendisco die Deutungshoheit der Linken angreifen und im Zweifelsfall zurückerobern. Die Bundesregierung hat einen schwulen Außenminister, einen Vizekanzler aus Vietnam, einen Finanzminister im Rollstuhl und eine ostdeutsche, kinderlose Kanzlerin: mehr Diversität ist weltweit nirgendwo an der Macht.

Die ganze Wahrheit bei Poschardt in der Welt

Weisheit des Tages (17)

22 Aug

Das Eigene beginnt mit einem Nein.

Carolin Emcke: Wie wir begehren

Weiterlesen

Weisheit des Tages (16)

20 Aug

Wer den Normen entspricht, kann es sich leisten zu bezweifeln, dass es sie gibt.

Carolin Emcke: Wie wir begehren

„“

31 Jul

In Großbritannien sollen gleichgeschlechtliche Partner bald „heiraten“ können.

meldet idea.de und weiß auch noch zu berichten:

Als erstes könnten im Jahr 2015 in Schottland Homosexuelle eine „Ehe“ schließen.

Woher sie wohl das mit den „“ haben? Weiterlesen

Weisheit des Tages (15)

31 Jul

Seid mitfühlend;

seid grandios;

seid Euch Eurer eigenen Unwissenheit bewußt, und, wie immer, hütet Euch vor jenen, so Euch zu besserer Selbsterkennntnis führen wollen, indem sie Euch Euer Geld abknöpfen.

Aus dem ersten Brief des Apostels Paulus an die Neuseeländer, Weiterlesen

MSM

25 Jan

Ein Schwuler, der nicht schwul sein will, hat ein Buch über Bisexuelle geschrieben. Ein Bisexueller hat das Buch in seinem Blog verrissen. Jetzt ist der Schwule, der nicht schwul sein will, beleidigt. Die ganze Diskussion findet sich hier. Der lesenswerte Verriss auch.

Raus aus den Dörfern – Rein in die Städte!

21 Nov

… das Dorf war noch nie ein guter Ort zum Leben. Wir haben dort so lange ein sehr schlechtes Leben gehabt und schulden ihm nichts. Wenn wir erst einmal fort sind, werde ich nie wieder hierher zurückkehren.

Dieses Buch ist kein Genuss für die letzten Überlebenden der feministischen Subsistenzwirtschaft aus Bielefeld und auch keiner für die antizivilisatorischen Anhänger der Postapokalypse nach dem Aufstand. Doug Sanders „Arrival City“ verweigert sich dem fatalistischen Blick auf die Migration, den wir von Autonomen, Linksprotestanten und anderen Ideologen gewohnt sind. Nein, Migration ist nicht Menetekel für den drohenden Untergang der herrschenden Weltwirtschaftsordnung, schon gar nicht Anlass, „unseren Wohlstand“ mit anderen zu teilen – als wenn das Bruttosozialprodukt irgendwie begrenzt wäre, sondern schlichter Ausdruck des – realistischen – Wunsches nach einer Verbesserung der eigenen Lebensbedingungen. Weiterlesen

Nicht belegbar

10 Nov

Friedrich Wilhelm Graf analysiert in diesem Buch sieben Kardinal-Untugenden der Kirchen: die verquaste Sprache der Theologen, den selbstgerechten Moralismus der Funktionäre, die Bildungsferne der Gottesdienste, die Demokratievergessenheit politischer Interventionen, die weltfremde Selbstherrlichkeit der Würdenträger, den Abschied von einem pluralistischen Christentum sowie den Sozialpaternalismus kirchlicher Sozialmanager.

Dieser Klappentext machte mich neugierig und ich habe den Kauf des Buches nicht bereut. Ein paar kritische Anmerkungen habe ich allerdings: Weiterlesen

Für den Kommunismus…

18 Jan

argumentieren seit einigen Jahren Antideutsche vor

dem Hintergrund der Erfahrung des Nationalsozialismus, des Stalinismus, aber auch der neuen Bedrohung durch den Islamismus, die spätestens seit 9/11 manifest wurde,

über den vermeintlichen Umweg der Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: