Tag Archives: Man wird doch wohl noch sagen dürfen

Misogynie – Ein gesundes Massenphänomen?

21 Apr

Laura Küchler, Autorin bei der „Blauen Narzisse„, ist weiblich. Das ist bedauerlich, denn mit Frauen kann man naturgemäß nichts anfangen. Ihre Lebenseinstellung ist einfach zu weich, zu feminin. Eine Frau zu lieben und zu begehren, erscheint widernatürlich. Und es ist anzunehmen, dass dies nicht wenige in der Bevölkerung so sehen.

Aber ist es eigentlich eine falsche, verachtenswerte Einstellung frauenfeindlich zu sein? Weiterlesen

Schwule Privilegien

16 Mrz

Wie kommt man von Kindesmisshandlung auf die (halluzinierte) Bevorzugung von Schwulen? Ganz einfach, man mixt ein wenig Empörung

Gerade hörte ich wieder im Radio, was mich auch zum Schreiben inspirierte, dass ein 30jähriger Mann seinen 4 Wochen alten Sohn mit dem Kopf mehrmals so gegen die Wand geschlagen hat, dass er , ich sag mal Gott sei Dank, an seinen Verletzungen gestorben ist.

mit einfachen Lösungen

Ob sie als Kind schlecht behandelt oder nicht, für mich sind diese Menschen pervers. Wegschließen kastrieren.

und bekannten Vorurteilen:

Gerade für Menschen, die Kinder haben und sie lieben ist das wirklich unvorstellbar. Solchen Menschen sollte verboten werden Kinder zu bekommen. Am liebsten würde ich die kleinen Wesen alle zu mir nehmen und ihnen Liebe und Wärme geben.Andererseits machen die Behörden es Paaren sehr, sehr schwer, wenn sie ein
Kind adoptieren möchten (aber Schwule bekommen eins!!) Man kann nur die Augen offen halten und evtl. helfen.

Die gut gemeinte Antwort geht allerdings immer noch an der Realität vorbei: Weiterlesen

Zyankali ist so schwul

10 Feb

Was würde wohl passieren, wenn der Pressesprecher eines Schwulenverbandes folgendes über die katholische Kirche verlautbaren ließe? Das Urinieren auf eine Regenbogenflagge sei objektiv eine schwerere Untat als eine Abtreibung. Und hinzufügen würde: Weiterlesen

Konkurrenz, werte Frau vom Lehn, …

25 Jan

… belebt bekanntlich das Geschäft. Wenn man allerdings gar nichts zu verkaufen hat, wäre Kommunikation, gar Kooperation, manchmal eventuell doch zweckdienlicher. Das klappt allerdings nur, wenn es einem zuvor gelingt, die Scheuklappen abzulegen, die einem die Sicht auf die Welt, wie sie ist, so schwer machen.

In der Welt haben Sie eine Veranstaltung, auf der in Bremen über Homophobie in der Schule und den Kampf dagegen gesprochen wurde, einer Art Kritik unterzogen. Wobei „Kritik“ wohl die Intention Ihres Textes nicht ganz trifft, viel eher müßte man wenigstens von einer Polemik sprechen, spricht doch aus jedem Ihrer Sätze der Neid auf die Homosexuellen, denen es doch längst gut gehe und die trotzdem noch soviel Aufmerksamkeit verlangten, wie sie einer wie Ihnen eigentlich zustünde. Weiterlesen

Warum die Zivilisation unterzugehen droht, wenn man Linkshänder nicht umerzieht und was das mit dem Adoptionsrecht für Schwule und Lesben zu tun hat

23 Jan

Es gibt Menschen, die sehen den Untergang der Zivilisation voraus, wenn Linkshänder die Gabel rechts und das Messer links halten. Überraschenderweise halten diese Menschen sich auch noch für liberal und aufgeklärt, vielleicht auch für konservativ. Einzig ihre Nähe zum totalitären Denken bleibt ihnen völlig unbewußt. Weiterlesen

Sei kein Frosch

18 Nov

Neues von der Grande Nation:

In Frankreich darf man sagen, Homosexualität sei minderwertiger als Heterosexualität. Das hat das das Cour de cassation, das höchste französische Zivilgericht, entschieden. Es hob damit ein Urteil vom Jänner [Januar] 2006 auf, das ein Jahr später von der nächsten Instanz bestätigt wurde.

Von mir aus kann der die Minderwertigkeit der Homos Artikulierende – Christian Vanneste von der UMP – das so oft wiederholen wie er mag. Das kratzt mich nicht. Vor allem, da seine Begründung so überaus originell ist:

Homosexualität sei minderwertiger als Heterosexualität, sie zu fördern sei gefährlich für die Menschheit.

Und französische Kultur und Sitten zu fördern ist gefährlich für die Erhaltung der weltweiten Froschbestände. Das wird man ja wohl noch sagen dürfen…

Warum weinst Du nicht, Margot?

14 Sep

Die hannoveranische Landesbischöfin Margot Käßmann

hat die Äußerungen von Fürstin Gloria von Thurn und Taxis zu Kondomen und Sexualität scharf kritisiert. Die Adelige hatte in der Sendung „Menschen für Maischberger“ zur Enthaltsamkeit aufgerufen und Homosexualität als widernatürlich bezeichnet.

Käßmann nun stört sich an dem von der Fürstin der Finsternis propagierten Kondomverbot der katholischen Kirche und hat auch zum Thema Homosexualität seit Jahren schon eine etwas andere Ansicht als die Fürstin: Weiterlesen

Da lacht der Nazi

1 Sep

Hanna Thiele, deren Obsession es ist, sich an der sexuellen Orientierung Guido Westerwelles abzuarbeiten, ist nicht allein. Auch die bayerischen Republikaner freuen sich, wenn man ihnen etwas Lustiges über die Orientierung des FDP-Bundesvorsitzenden erzählt. Und so verkündete am Wochenende der FPÖ-Politiker Dr. Karl Schnell beim Parteitag der bayerischen Republikaner: Weiterlesen

Auf ewig homosexuell?

6 Aug

Jetzt ist er endgültig blöd im Kopf geworden, der Kraushaar Elmar. Nachdem er in seiner taz-Kolumne nach ganz viel Verständnis für migrantische Schwulenklatscher ein paar ziemlich billige Klischees über Schwule zum Besten gegeben und schließlich allen Homos, die nicht seinem antikapitalistischen Weltverbesserungsprogramm entsprechend leben, vorgeworfen hatte, gar keine richtigen Schwulen zu sein, propagiert er jetzt die freiwillige Heterosexualisierung der Homosexuellen. Und das geht so: Weiterlesen

Was geht denn das die Allgemeinheit an?

5 Aug

Erneut wird in einem Internetbeitrag das Thema Homosexualität und Fußball aufgegriffen und darüber spekuliert, warum es schwulen Fußballern so schwer fällt, ebenso selbstverständlich wie ihre heterosexuellen Spielerkollegen zu ihrer sexuellen Orientierung zu stehen.

Im Kommentarbereich ging es wohltuend höflich und sachlich zu, doch sprang eine Wortmeldung ins Auge, die so nur von einem Hetero geäußert werden kann. Wieder mal:

Outen warum …was geht das denn die Allgemeinheit an??? Ich habe auch noch nie einen Hetero gesehen der sich Outen sollte…. nein da ist der Reissack in Peking sicherlich interessanter

Muss ich darauf eingehen?

%d Bloggern gefällt das: