Tag Archives: Ostern

Frohe Ostern!

3 Apr

Frohe Ostern 3

GayWest wünscht allen Lesern, Freunden und Feinden frohe, besinnliche und erholsame Ostertage!

Frohe Ostern!

18 Apr

Happy Easter!

GayWest wünscht allen Lesern, Freunden und Feinden frohe, besinnliche und erholsame Ostertage!

Göring-Eckardt: Grüne sind die wahre SPD

1 Apr

Katrin-Göring Eckardt, die für die Zeit ihrer Spitzenkandidatur im Bundestagswahlkampf ihre kirchlichen Ämter ruhen lässt, scheint im politischen Raum dafür umso mehr auffallen zu wollen. Oder wie sonst soll man den neuesten grünen Vorstoß bewerten? Göring-Eckhardt in einer ganz speziellen Botschaft zum Osterfest: Weiterlesen

Frohe Ostern!

29 Mrz

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
durch des Frühlings holden belebenden Blick,
im Tale grünet Hoffnungsglück;
der alte Winter, in seiner Schwäche,
zog sich in rauhe Berge zurück.
Von dort her sendet er, fliehend, nur
ohnmächtige Schauer körnigen Eises
in Streifen über die grünende Flur.
Aber die Sonne duldet kein Weißes,
überall regt sich Bildung und Streben,
alles will sie mit Farben beleben;
doch an Blumen fehlt’s im Revier,
sie nimmt geputzte Menschen dafür.
Kehre dich um, von diesen Höhen
nach der Stadt zurückzusehen!
Aus dem hohlen, finstern Tor
dringt ein buntes Gewimmel hervor.
Jeder sonnt sich heute so gern.
Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
denn sie sind selber auferstanden:
aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
aus den Straßen quetschender Enge,
aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
sind sie alle ans Licht gebracht.
Sieh nur, sieh! wie behend sich die Menge
durch die Gärten und Felder zerschlägt,
wie der Fluß in Breit und Länge
so manchen lustigen Nachen bewegt,
und, bis zum Sinken überladen,
entfernt sich dieser letzte Kahn.
Selbst von des Berges fernen Pfaden
blinken uns farbige Kleider an.
Ich höre schon des Dorfs Getümmel,
hier ist des Volkes wahrer Himmel,
zufrieden jauchzet groß und klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!

(Johann Wolfgang von Goethe, „Osterspaziergang“, aus Faust. Der Tragödie erster Teil)

GayWest wünscht allen Lesern, Freunden und Feinden frohe, besinnliche und erholsame Ostertage!

Frohe Ostern!

8 Apr

GayWest wünscht allen Lesern, Freunden und Feinden frohe, besinnliche und erholsame Ostertage!

Frohe Ostern!

22 Apr

GayWest wünscht allen Lesern, Freunden und Feinden frohe, besinnliche und erholsame Ostertage!

Frohe Ostern!

4 Apr

Der Monatsspruch für April lautet:

Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr von ihm berufen seid. (Epheser 1,18)

Der Auferstandene segne Euch und erfülle Eure Herzen mit seinem Frieden!

Sag beim Abschied leise „Servus“

12 Apr

Die Woche im Haus der Stille hat gut getan, das schöne Wetter wird seinen Teil dazu beigetragen haben, der Blick aus meinem Zimmer direkt auf den kleinen Wannsee, die anderen Teilnehmer, eine kleine, angenehme Gesellschaft, zum Nachdenken anregende Texte, die wir gemeinsam lasen. Wir haben an den ersten Tagen die Passionsgeschichte der Reihe nach von allen Evangelisten gelesen, am Besten gefiel mir die von Johannes, ich glaube, die hatte ich nie zuvor gelesen.

Ich habe die Tage genutzt, um Resümee zu ziehen: Was mache ich aktuell? Was davon soll bleiben? Wovon will ich mich verabschieden? Weiterlesen

Und noch mal: Frohe Ostern!

10 Apr

Hasis

Kollege Damien hat ja schon länger frei, jetzt folge ich ihm nach. Nicht ins Haus der Stille, aber immerhin nach Brandenburg. In die Heimat. Dorthin wo die Bäume rauschen und die Bäche plätschern. Wo junge Madels von stattlichen Burschen im Heu verführt werden1 und man den Geruch eines Misthaufens noch zu schätzen weiß.

Bis nach den Feiertagen ist hier nichts los, allerdings haben wir ein Osterei versteckt, das entdeckt werden will…

———————————-

[1] Brandenburg ist tatsächlich sehr heteronormativ. Da kann selbst meine Anwesenheit wenig dran ändern.[back]

Frohe Ostern!

5 Apr

Liebe Leser,

ich verabschiede mich für eine Woche vom Bloggen und vom Rest des geschäftigen Treibens. Bis zum Ostersonntag lebe ich im Haus der Stille am Berliner Wannsee.  „Einkehrtage zu Ostern“ heißt das Angebot, das ich gebucht habe. Was mich erwartet, weiß ich nicht im Einzelnen. Außer den Ostergottesdiensten steht nichts Genaues im Programm. Verantwortlich für das Angebot ist die evangelische Gabriels-Gilde, die das Haus auch gegründet hat. Im Januar war ich dort auf einem Wochenende, bei dem wir mit der Jahreslosung in 2009 gestartet sind. Die Struktur erhielten die Tage durch die Tagzeitengebete. Das wäre was für den Alltag, dachte ich damals. Am liebsten in einer Gemeinschaft mit anderen, warum nicht ein christliches Wohnprojekt? Nur für Lesben und Schwule? Muss nicht sein, darf aber. Mir hat das Wochenende im Januar gut getan und Kraft gegeben für das neue Jahr. Jetzt bin ich gespannt auf die Osterwoche.

Allen Lesern wünsche ich schon jetzt Frohe Ostern und den spürbaren Segen des Auferstandenen!

%d Bloggern gefällt das: