Tag Archives: Pluralismus

Lieber schwul als queer

25 Sep

Das Berliner Szenemagazin „Siegessäule“ beschäftigt sich in seiner Septemberausgabe mit dem angeblichen Umstand, dass sich immer weniger Schwulen und Lesben tatsächlich als schwul oder lesbisch identifizieren und sich statt dessen anderen Begrifflichkeiten bzw. Identitätskategorien zuwenden, vorzugsweise der Identitätskategorie „queer“, die für sich allerdings den Anspruch erhebt, eben keine Identitätskategorie zu sein, faktisch aber doch eine ist, weil sie sich ja von anderen Kategorien abgrenzt.

Das klingt kompliziert? Ja, das ist es auch. Und zwar so richtig. Denn auch nach mehrmaligem Lesen, bin ich immer noch nicht dahinter gekommen, wo genau denn das Problem an den Begriffen „lesbisch“ und „schwul“ sein soll. Ich verstehe es einfach nicht. So auch  nicht den 22jährigen Finn, der über sich erzählt: Weiterlesen

Wider die Heteronormativität – Preiset den Papst!

26 Mrz

Ehrlich gesagt, ich ärgere mich, dass ich diesen Artikel nicht geschrieben habe:

Lebensstile, die von der Norm abweichen, sind völlig in Ordnung. Mehr noch: Sie gehören geschützt, damit sie von der heterosexuellen, in Paarbeziehungen und Familien lebenden Mehrheit der Gesellschaft nicht erdrückt werden. Der Papst, die Würdenträger, die Seelsorger und die einfachen Mönche und Nonnen: Sie sollen also leben, wie sie wollen. Niemand drängt sie dazu, sich fortzupflanzen. Niemand erklärt ihre (un-)geschlechtlichen Neigungen zur Krankheit oder macht ihnen Vorschriften in Beziehungsangelegenheiten. Wir schätzen ihre vielfältigen Beiträge zum gesellschaftlichen Frieden und gönnen ihnen ihre spirituellen Freuden.

%d Bloggern gefällt das: