Tag Archives: „Politically Incorrect“

„Politically Incorrect“ wird schwul

15 Feb

Das bekannte rechtskonservative Blog „Politically Incorrect“ (PI) ist bekannt dafür, Schwule und Lesben nicht sonderlich zu mögen. Reaktionäres Kleinbürgertum paart sich dort mit übler Hetze, religiöser Selbstgerechtigkeit und der stillen Faszination an der gleichgeschlechtlichen Liebe. Die übliche Mischung also. Allerdings lässt sich in letzer Zeit ein langsamer Wandel in der Berichterstattung und insbesondere bei den Kommentatoren erkennen: Weiterlesen

Echte Deutsche entschuldigen sich nicht!

27 Sep

Nun, das ist doch mal eine gute Nachricht:

Der hessische Landtag hat sich einstimmig für die jahrzehntelange Verfolgung Homosexueller in Deutschland entschuldigt. Alle Fraktionen bedauerten am Mittwoch, dass der berüchtigte Paragraf 175 des Strafgesetzbuches noch bis 1969 in Kraft war.

Eine überfällige Geste, die jeder moralisch intakte Mensch nur begrüßen kann. „Kewil“ und sein“ christlichen“ Streiter auf Politically Incorrect haben dagegen kein Schamempfinden, verhöhnen die Opfer eines totalitären Gesetzes und finden die Entschuldigung lächerlich bis obszön. Weiterlesen

Rechte Logik

16 Feb

Kulturkonservative Pappnasen haben eine zutiefst verschrobenes Weltbild, das in sich nicht stimmig ist, wie die Leserschaft bei Politically Incorrect wieder einmal sehr ausführlich belegt. Während nämlich einerseits kinderlose Menschen als Egoisten gebrandmarkt werden, die im Gegensatz zu den aufopferungsvollen Eltern nur Ihrer Selbstverwirklichung frönen, verhält sich andererseits ein lesbisches Paar, das sich für Kinder entschieden hat, wiederum egoistisch und bekommt das Kind nur aus Gründen der Selbstverwirklichung.

Muss man das verstehen?

Wie Schwule der Frau den Hintern penetrieren – und dabei den Koran lesen

2 Jun

Eines der Ursachen für das Übel der Welt, ist das beständige Streben von Menschen, sich in das Leben anderer einmischen zu wollen. Was für einen Grund könnte jemand bloß haben, über Ole von Beust und seinen jugendlichen Lover abzulästern, außer man ist neidisch – was ja noch nachvollziehbar wäre -, oder schlicht ein armseliges Würstchen, das seine eigene Faszination für alles was nur ansatzweise nach Homosexualität riecht, nur mühsam hinter der Maske der Abneigung verstecken kann: Weiterlesen

„Politically Incorrect“ – der heimliche Freund des Islam

22 Okt

Dass die allseits bekannte Internetseite „Politically Incorrect“ dem Islam wenig abgewinnen kann, dürfte mittlerweile zur Binsenweisheit gehören. Liest man die Veröffentlichungen auf PI stellt sich allerdings schon die Frage: warum eigentlich? Denn im Grunde genommen vertreten die Macher von PI ähnliche Positionen wie konservativ-reaktionäre Moslems. Die Antipathie gegen den Islam rührt offenkundig weniger daher, dass man ihn als eine Gefahr für die liberalen Werte des Westens sieht, sondern aus schlichtem Konkurrenzneid. Denn der Islam in seiner gegenwärtigen Form vertritt Ansichten, die auch die Macher von PI hochhalten: konservative Familienwerte, Prüderie und Religion um ihrer selbst willen – also die ganze unappetitliche Soße der 50er und 60er Jahre. Warum, so fragen sich die PI’ler, kann der Westen nicht so sein, wie die islamische Welt – auf christlicher Grundlage versteht sich. Warum darf die islamische Welt Schwule wegsperren, während diese Perversen bei uns durch die Straßen paradieren und sich sogar „ehelichen“ dürfen?

Sie meinen, ich übertreibe? Nun keineswegs. Denn wie, so fragt sich ein gewisser Thorsten M., muss ein rechtgläubiger Moslem eigentlich sein Leben Deutschland im neuen Jahrtausend empfinden? Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: