Tag Archives: Schwul ist cool

Wie dem Schützenkönig seine Gabi ihm mal voll nett dazu verholfen hat, zu seinem Olli zu stehen

2 Aug

Nicht nur in Dormagen gibt es schwule Schützen, auch im katholischen Münster gibt es sie. Und ausgerechnet hier ist einer von ihnen jetzt Schützenkönig geworden. Dirk Winter heißt der Mann und bei SPON weiß man, was das Volk davon hält:

Es kümmert sie nicht, erstens weil es egal ist und zweitens weil der Winter das ist, was man im Volksmund einen „Super-Typen“ nennt.

Da hat der Winter ja Glück gehabt, dass er so ein „Super-Typ“ ist. Wer weiß, was man sonst von ihm gehalten hätte. Zumal SPON über die

130 Mitglieder

des Schützenvereins St. Wilhelmi,

30 davon Jungschützen

zu berichten weiß: Weiterlesen

Zwischen den Stühlen – Schwule, morgens halb zehn in Deutschland

16 Mai

„Die Schwulen“ haben es mal wieder in die Zeitung geschafft. Genauer gesagt in einen Artikel der Welt, geschrieben von Gregor Tholl, der sich fragt, ob sich das mit der Emanzipation erledigt, ob sich die Schwulenbewegung nicht „tot gesiegt“ hätte.

Tholl beginnt seine Ausführungen mit einer fragwürdigen These:

Lesben und Schwule müssen sich nicht mehr verstecken.

Stopp! – bereits jetzt. Weiterlesen

Schwulis gegen Schwesterwelle

19 Feb

Nun hat es Guido Westerwelle geschafft. Mit seiner Bemerkung, dass es zur „spätrömischen Dekadenz“ einlade, wer dem Volk verspreche, dass man ohne Anstrengung in Wohlstand leben kann, hat er sich endgültig als der böse Neoliberale geoutet, von dem wir alle seit langem wissen, dass er es ist. Der Witz dabei ist, dass sowohl Westerwelle als auch seine Kritiker eine sehr eingeschränkte Sicht auf die Probleme haben, denen der bundesdeutsche Wohlfahrtsstaat entgegensieht. Doch das soll hier nicht Thema sein.

Statt dessen wollen wir uns mit Wolfgang Müller beschäftigen, seines Zeichens Künstler und „Schwulenaktivist“, sowie Initiator einer neuen werbeträchtigen Aktion, die sich „Gays gegen Guido“ nennt, und deren Sinn und Zweck er in der „Frankfurter Rundschau“ erklärt: Weiterlesen

Wozu sind eigentlich Frauen gut? – Volume 2

3 Jan

Wir möchten uns hiermit ausdrücklich vom Inhalt des Videos distanzieren, denn die Welt wäre um ein Vielfaches besser, wenn die Männer die Beine breit machten und Frauen in die Politik gingen! Weiterlesen

Schwule Studenten machens besser

5 Jun

Schwule sind nicht nur die besseren Eltern, nein, sie sind auch die besseren Studenten und darüberhinaus die vorbildlicheren Staatsbürger. Zumindest wenn man einer Studie aus den USA folgt:

Einer US-Studie zufolge nehmen schwule Studenten die akademische Laufbahn ernster und haben bessere Noten als Heterosexuelle – außerdem engagieren sie sich mehr in ehrenamtlichen Tätigkeiten.

An US-Unis fühlen sich die meisten Schwulen offenbar wohl: Sie hatten 13 Prozent eher einen Professor oder anderen Universitätsangestellten als Ansprechspartner bei Problemen als heterosexuelle Studenten. Schwule Männer brachten zudem zwischen 40 und 50 Prozent mehr Zeit für ehrenamtliche Tätigkeiten auf.

Die progressiven Queer.de-Leser sind ob dieser Ergebnisse ganz begeistert. Versteh ich nicht. Kapieren die denn nicht, dass, wer gut im Studium ist und sich für die Gesellschaft engagiert, sich der heteronormativen Repressionsgesellschaft und dem räuberischen Kapitalismus anbiedert und wie voll schlimm das ist?

Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen

30 Mrz

Wenn man Wüstenstrom zur Abwechslung mal nicht ganz so ernst nimmt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe gehört, sie bieten Schulungen an, in denen man als Homosexueller heterosexuell werden kann. Dabei Nutzen Sie die Erkenntnis, dass sexuelle Identität nicht biologisch vorgegeben ist, sondern durch Umerziehung geändert werden kann.

Das finde ich sehr interessant. Vielleicht können Sie mir damit bei meinem Problem helfen.

Ich bin Heterosexuell; ich fühle mich zu Frauen hingezogen. Leider fühlen sich die Frauen nicht in gleichem Maße zu mir hingezogen. Es fällt mir wahnsinnig schwer, bei Frauen zu Zuge zu kommen, also im Klartext: mit Ihnen Sex zu haben. Es ist furchtbar kompliziert, man muss sie vorher einladen, ausführen, Konversation machen, etc. Und oft ist die ganze Mühe vergebens, sie wollen dann doch nicht und man hat nur Zeit und Geld verschwendet.

Ich habe gehört, dass das bei den Schwulen viel einfacher geht.

Den Rest des Briefes und die Antwort von Wüstenstrom gibt es hier

Schwul, Schwuler, Duffman

19 Nov

Duffman ist schwul! Und wer ist der Nächste? Homer?

Ehrenrettung für Gayromeo

13 Nov

Gayromeo spielt in diesem Blog i.d.R. keine Rolle. Wenn doch, dann um einmal mehr festzuhalten, dass es für uns keine Rolle spielt. Heute jedoch ist eine Initiative des Portals zu vermelden, die Anerkennung verdient. Gedacht ist sie für Menschen in Ländern, in denen Homosexualität kriminalisiert wird. Um zu vermeiden, dass die Gayromeo-Anmeldung oder eine Kreditkartenabbuchung für die Anmeldung in diesen Ländern durch den Staat zurückverfolgt werden kann,

hat Gayromeo diesen Monat über 27.000 kostenfreie Premium-Zugänge für User aus diesen Ländern zur Verfügung gestellt. Diese User verfügten bereits über einen kostenlosen Zugang, können nun aber mit Hilfe des Premium-Zuganges  die SSL-Verschlüsselung verwenden. Diese ist viel sicherer und dient dem Schutz von persönlichen Daten.

Durch die Bereitsstellung der Premium-Accounts, mit einem geschätzen Wert von mehr als einer Million Euro möchte die PlanetRomeo B. V. als Betreiber die Homosexuellen in diesen Ländern unterstützen und

mit Sicherheit auch Werbung für sich machen. Warum auch nicht? In jedem Fall ist die Initiative eine praktische Unterstützung für Menschen, die in ihrer Heimat mit Gefahr für Leib und Leben rechnen müssen, weil ihr Staat sich anmaßt, sich in die ganz privaten Belange seiner Bürger einzumischen.

Jörg Haider: Ein schwuler Tennisspieler?

17 Okt

Im „Boudoir der Wahrheit“ steht es schwarz auf rot:

Jörg Haider betrank sich unter Umständen in einem Schwulen-Lokal

Unter Umständen! Vielleicht also war auch alles ganz anders. Bei einem solchen Einstieg könnte man sich die Lektüre des Textes gleich sparen, wenn man nicht in den dazu gehörigen Kommentaren und auch in dem Text selbst noch das eine oder andere Schmankerl erwarten dürfte. Nicht zu Unrecht:

Für uns als Roter Salon ist es überhaupt kein Problem wenn jemand Homosexuell ist, im Gegenteil.

Im Gegenteil? Da findet man es also toll, wenn einer schwul ist? Danke nein, auf diese Form von Homophilie verzichte ich gerne. Schwule sind weder alle blöd noch alle toll. Weshalb auch? Heteros hält doch auch kein normaler Mensch für was Besonderes, oder? Das Problem liegt aber selbstverständlich wieder mal woanders, Schwule sind nämlich von Natur aus links – wenn nicht, erklärt man sie kurzerhand für psychisch krank: Weiterlesen

Entweder Oder

19 Aug

PRIDE1 über ein Portal, das schwul-lesbische Kunst im Internet unterstützt:

Zwar spiele die sexuelle Neigung keine besondere Rolle, dennoch stehe die Homosexualität der Künstler im Vordergrund.

Ja was denn nun?

%d Bloggern gefällt das: