Tag Archives: Schwule Bürgerlichkeit

Spießer!

23 Nov

Auch gleichgeschlechtliche Beziehungen scheinen laut den bisher vorliegenden Daten besonders robust zu sein.

Die Welt über die Stabilität von Partnerschaften jenseits der Norm

Shocking! – Britain goes gay

1 Okt

Was soll nur aus den guten alten konservativen Parteien der westlichen Welt werden, wenn diese sich weiterhin Schritt für Schritt den Homos öffnen? Egal ob CDU in Deutschland, die Republicans in den USA und nun auch noch die Tories in Großbritannien, überall in diesen Parteien wimmelt es von Homo-Initiativen, Homo-Gruppen, Homo-Sympathisanten und sogar leibhaftigen Homos, bereit sich ins Getümmel zu stürzen und die linke Meinungsführerschaft auf diesem Gebiet, quasi in einem Überraschungsangriff von hinten, zu brechen.

Erinnern wir uns an den Tory Michael Gove, der kürzlich, seinen Parteifreunden ins Stammbuch schrieb, dass ihre traditionellen Attitüden gegenüber schwulen und lesbischen Mitbürgern, gelinde gesagt, not very sophisticated waren. Und nun das: Weiterlesen

Ich bin dann mal weg

28 Sep

nee, nicht auf dem Jakobsweg und auch nicht pilgern, aber wandern in der Rhön, mit meinem Mann im Urlaub, 14 Tage Fulda, die haben lecker Schwarzbier da und klasse Hausmacher Wurst und nicht nur die Dombuchhandlung ist ganz gut sortiert, wenn man auf der Suche nach spiritueller Literatur ist, auch die dieser Ordensfrauen, deren Namen ich schon wieder vergessen habe, gefällt mir gut, weltliche Literatur kann man auch erwerben, und meine Mama kommt auch noch vorbei, um mit uns ihren 70. zu feiern und wenn die Stimmung in den zwei Wochen auch nur ab und zu so entspannt und in Einklang mit dem Kosmos ist wie in dem Video, dann will ich schon zufrieden sein:

Allen Lesern und Leserinnen und vor allem meinem geschätzten Kollegen und Freund Adrian wünsche ich bis dahin eine gute Zeit!

Seminar Nummer 7: Warum es keinen Schwulen interessieren muss, was Rosa von Praunheim als für ihn angemessen erachtet

13 Sep

Das Flaggschiff des bayerischen, linksgewendeten Liberalismus hat über die neue Bürgerlichkeit der Schwulen geschrieben und eine Zustandsbeschreibung geliefert, die zwischen Begeisterung und Enttäuschung hin und her schwankt. Die Einleitung des Artikels macht jedenfalls neugierig:

Hochzeitstorten, Eheringe, Bürgeridyll: Eigentlich sind Schwule längst die besseren Spießer. Über das neue Selbstverständnis einer Minderheit, die von Abgrenzung nichts mehr wissen will.

Der Versuch der Abgrenzung von der heterosexuellen Mehrheitsgesellschaft, der von gewissen Teilen der Community bis heute gepflegt und propagiert wird, hat sich historisch ja auch erledigt und ist als politisches Programm heutzutage nicht mehr als eine Absurdität. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: