Tag Archives: Sexismus

Olympia gleichberechtigt?

5 Aug

Die Medien rühmen an den Olympischen Sommerspiele in London u. a. auch die Tatsache, dass noch nie so viele Frauen an den verschiedenen sportlichen Disziplinen teilgenommen haben. Dabei wird zuweilen übersehen, dass von sportlicher Gleichberechtigung noch immer nicht die Rede sein kann. Weiterlesen

Sieg Heil, Fotze und Schwuchtel

24 Jun

Bei der WM 2006 irritierte eine Freundin mich mit ihrer Angst vor dem drohenden 4. Reich. Bei jedem Deutschlandfähnchen, das sie an Autos oder Balkonen wehen sah, hörte sie die Stiefel marschieren. Ich konnte das damals nicht im geringsten nachvollziehen, empfand ich die Atmosphäre doch insgesamt als entspannt und fröhlich. Bei der aktuellen EM geht mir das anders: Die Rufe auf den Autokorsos scheinen mir häufig aggressiv und ich bekomme oft den Eindruck, wenn ich jetzt nicht zurückjuble, dann bekomme ich gleich eins auf die Nase. Ich habe keine Ahnung, woran das liegt. Vielleicht hat unter unseren Lesern jemand eine Idee dazu? Weiterlesen

Die Wahrheit klingt nicht immer schön

23 Mai

Als Gegner einer Frauenquote hat sich Gerwald Claus-Brunner, Pirat im Berliner Abgeordnetenhaus, zu erkennen gegeben – und damit gleichzeitig ein Beispiel für sexistische Einlassungen im politischen Alltag geliefert. „die pro quote Frauen zeigen ihr wahres Gesicht und wollen lediglich auch nur Posten mit Tittenbonus“, schrieb Claus-Brunner am Montag auf Twitter.

„Tittenbonus“ mag kein besonders galanter Ausruck für die Frauenquote sein, aber warum muss man immer galant sein, wenn man offensichtlichen Unsinn bekämpft? Zumal es die Befürworter der Quote ja mittlerweile geschafft haben, die Gegnerschaft hierzu als sexistisch und frauenfeindlich zu brandmarken?

Man sollte es wiederholen bis man heiser wird: Weiterlesen

Sexistische Piraten

21 Sept

In unserer frauenfixierten, feministischen Kultur gehört nicht viel dazu um als frauenfeindlich zu gelten. Das müssen nun auch die Piraten erfahren, die nach ihrem Wahlerfolg in Berlin, unter verschärfte Beobachtung der Presse geraten. So schreibt etwa der „Spiegel“:

Der Berlin-Erfolg der Piraten offenbart zugleich ein Problem: Es gibt kaum Frauen in der ersten Reihe der Partei. Wenn Piratinnen deswegen mit Meuterei drohen, werden sie abgewatscht. Der Männerüberschuss geht schon in Ordnung, finden die Chef-Nerds. Die neue Avantgarde – ein Machoverein?

Ah ja… Weiterlesen

Die Frau als Göttin

25 Apr

Die Privilegierung von Frauen und ihr gesellschaftlich propagierter Status als gottgleiche Wesen ist nur noch als lächerlich zu bezeichnen. Ein gutes Beispiel dafür liefern die Verkehrsbetriebe in Zürich:

Was uns das Werbeplakat sagen will, ist ziemlich eindeutig: Weiterlesen

Die Befreiung der Männer?

24 Aug

Nun sieht es wohl doch so aus, als würde die Wehrpflicht demnächst aufs Abstellgleis geschoben. Das ist natürlich uneingeschränkt zu begrüßen, doch Deutschland wäre nicht Deutschland, würde man nicht auch einige Probleme entdecken, über die man lautstark nachgrübeln kann.

So beklagt etwas Hermann Rudolph im „Tagesspiegel“, dass die Schritte zur Abschaffung der Wehrpflicht, ohne gesellschaftliche Debatte vonstatten gehen. Weiterlesen

Nur die Quote zählt

15 Jul

Die SPD-Politikerin Manuela Schwesig fordert mal wieder eine Quote für Frauen. Natürlich nur für Vorstände und Aufsichtsräte. Schließlich geht es ja nicht um „Gleichberechtigung“, sondern um die Privilegierung von Frauen.

Saufen für den Frieden

29 Jun

Sogenannte Friedensfreunde fallen üblicherweise auf durch Sympathiebekundungen gegenüber Figuren wie Saddam Hussein, Mahmud Ahmadinedschad oder den Islamfaschisten von der Hamas. Jetzt haben sich deutsche Friedensfreunde etwas Neues ausgedacht: Weiterlesen

Sie hat die Haare schön

24 Jun

Doris Stump ist Feministin. Deshalb fordert sie,

sexuelle Klischees in den Medien abzubauen.

Unter „sexuellen Klischees“ versteht Stump ausweislich einer im Europarat diskutierten Beschlussvorlage recht unterschiedliche Sachverhalte:

Frauen seien in den Medien entweder unterrepräsentiert, „oder sie werden häufig in Rollen dargestellt, welche ihnen die Gesellschaft traditionellerweise zuschreibt, als  passive und minderwertige Wesen, Mütter oder Sexualobjekte“.

Da Stump aber nicht nur Feministin, sondern auch Sozialistin ist, fordert sie, Weiterlesen

Artikel 3 und der Sexismus der Homophobie

27 Nov

Das Grundgesetz bleibt vorerst so wie es ist. Das Projekt des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD), mit Unterstützung der Stadtstaaten, ein umfassendes Diskriminierungsverbot in den Artikel 3 des Grundgesetzes zu schreiben, ist erwartungsgemäß gescheitert. Warum erwartungsgemäß? Bereits Mai diesen Jahres schrieb ich zu diesem Vorhaben, dass das Grundgesetz

nur mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit durch Bundestag und Bundesrat geändert werde kann. Wieso das gehen soll, obwohl es nicht mal eine legislative Mehrheit gibt, Schwule und Lesben einfach per Gesetz gleichzustellen, verrät uns der LSVD nicht.

Und so ist es ja auch gekommen. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: